1.FC Köln und Daimler investieren in E-Sports Organisation

0

Die deutsche E-Sports Organisation SK Gaming erhält große Verstärkung durch Investments des deutschen Fußballvereins 1.FC Köln und der Daimler AG. Diese sind nun Teilhaber des Unternehmens und wollen somit Fuß in der immer weiter wachsenden E-Sports Szene fassen.

Neben Schalke 04 und VFL Wolfsburg steigt nun ein weiterer Fußballklub in die E-Sports Szene ein. Am 15.01.2019 teilt der 1.FC Köln über Twitter seinen Fans mit, dass sich der Klub ab sofort an der deutschen E-Sports Organisation SK Gaming beteiligt. Grund für das Investment soll eine Weiterentwicklung des Klubs sein, um somit auch das junge Publikum zu erreichen, so Geschäftsführer Alexander Wehrle

#effzeh

Zusammen mit der Daimler AG, welche bereits Partner der Electronic Sports League – ESL – sind, investiert der 1.FC Köln in die ebenfalls in Köln sitzende E-Sports Organisation. Darunter fallen alle aktuellen Teams von SK Gaming, somit auch das League of Legends Team, welches bald an der neuen League of Legends Liga „LEC“ teilnehmen wird. Auch das im vergangenen Jahr erfolgreiche CounterStrike:GlobalOffensive Team wird nun mit dem 1.FC Köln zusammen seinen weg beschreiten. Weiterhin sind auch die Spiele FIFA, Clash Royale, SMITE und Hearthstone in der Organisation vertreten. Künftig werden die Spieler mit neuen Trikots auftreten, welche die Ärmelaufschrift #effzeh präsentieren werden.

Unsere bisherige Kooperation hat gezeigt, dass der FC und SK Gaming sehr gut zusammenpassen. Nun gibt es eine einmalige Gelegenheit, in ein Top-Unternehmen des boomenden eSports einzusteigen, zu dem wir eine persönliche Bindung haben und mit dem wir unsere Verwurzelung in Köln teilen. Diese Chance wollten wir nutzen. Dass neben uns auch Daimler Anteilseigner wird, zeigt, wie rasant sich der eSport entwickelt hat und welche wirtschaftlichen Potenziale er hat. – FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle

Auch in der Virtuellen Bundesliga (VBL) wird SK Gaming den FC repräsentieren. Mit neuem Trikot und vier Spielern (Mirza Jahic, Niklas „Bomb“ Flöck, Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen und Timo „Praii“ Gruneisen) ist das Team für den Auftakt am 16. Januar gegen VFL Wolfsburg im RheinEnergieSTADION gut aufgestellt.

Quelle: https://fc.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-beteiligt-sich-an-sk-gaming/