VR First – Crytek schließt sich mit anderen Entwicklern zusammen

Nach dem Start seiner VR First-Initiative im Januar hat Crytek nun die Zusammenarbeit mit vier neuen Partnern sowie Pläne für die Eröffnung von sieben neuen VR-First-Laboren in den USA und Kanada bekanntgegeben. VR First soll die Grundlagenforschung und die Entwicklung im VR-Bereich in akademischen Einrichtungen auf der ganzen Welt fördern, indem Hardware und Ressourcen auf dem neuesten Stand der Technik bereitgestellt werden. Heute gab Crytek bekannt, dass die Liste der unterstützenden Partner ab sofort auch AMD – als exklusiver Partner für GPUs – sowie Leap Motion, OSVR und Razer umfasst.

In den USA und Kanada werden die Carleton University, die California State University Monterey Bay, die Purdue University, das Rochester Institute of Technology, die University of Florida, die University of Southern California – School of Cinematic Arts und die Vancouver Film School als erste VR First anbieten und damit in die Fußstapfen der Bahçeşehir University treten, die die Initiative bereits seit Anfang des Jahres unterstützt.

Cryteks Senior Business Development Manager Partnerships & Alliances, Ferhan Özkan, sagt dazu: “Es war spannend zu beobachten, wie VR First seit dem Start der Initiative vor weniger als zwei Monaten das Interesse bei führenden Technologieherstellern und bei Universitäten auf der ganzen Welt geweckt hat. Wir sind unserem Ziel, eine globale VR-Community zu formen, nun sehr viel näher gekommen und sind allen, die mit an Bord sind, sehr dankbar. Wir glauben, das sagt sehr viel aus über die gemeinsame Vision unserer Partner.“

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen