Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Vom Profi zum Head of eSports

Die Worlds sind vorbei, die League of Legends Saison ist beendet, doch passieren weiterhin viele spannende Dinge rund um den eSport. Der ehemalige Spieler bei Fnatic und auch TSM Bora „YellowStar“ Kim beendete vor kurzer Zeit seine Karriere als Profi-Spieler und wird nun der Head of eSports des berühmten Fußball- und Handballclubs Paris Saint-Germain, die wie viele andere Fußballclubs auch starkes Interesse am eSports gewonnen haben.

02ys

Er gewann die Worlds, spielte erfolgreich bei Fnatic und ist eine League of Legends Legende. Es ist die Rede vom 24 jährigen Franzosen Bora „YellowStar“ Kim. Bora beendete seine Karriere am 20. Oktober diesen Jahres und gab kurz danach bekannt, dass er der neue Head of eSports bei Paris Saint-Germain wird. Der Fußballclub zieht, wie auch Schalke 04, VFL Wolfsburg oder ausländische Fußballclubs nach. Der eSports ist eine sich immer vergrößernde Sportart, die nicht unentdeckt bleibt und viele Clubs ergreifen die Initiative und steigen in die Branche ein, so auch nun Paris Saint-Germain die in den Spielen FIFA und nun auch League of Legends vertreten sind.

Bora wird nun vom Supporter auf dem „Field of Justice“ zum Mann hinter den Spielern. Im kürzlich veröffentlichten AMA „Ask Me Anything“ beantwortet er Fragen von der Community zu seiner neuen Aufgabe, wie er die Zukunft von Paris aussieht und wie das Team des von Paris aufgestellt wird.

Das Ziel

Gleich zu Beginn wird klar, dass der Club ein Ziel vor Augen hat: In die LCS einzuziehen.

What is your Plan? Build Talents or buy „Old“ Players and Go for worlds?

(Exzent – Reddit User)

Our main goal is to qualify in LCS this season. It’s not an easy task, so we will try to build a team with some experienced players that could help the youngest to grow and prove themselves along enabling their full potential. /Yellowstar

(YellowStar – HoE Paris)

YellowStar möchte eine gemischtes Team aufbauen, in dem die erfahreneren Spieler den jüngeren helfen und sich das Team perfekt auf die kommende Aufgaben vorbereitet. Das Potenzial aller Spieler soll voll ausgeschöpft werden und dass soll mit dieser Konstellation gepackt werden.

Die Aufgaben

Bora’s officially your „head of esports.“ What duties does that involve? Will he be actively involved in coaching the LoL division, or are you planning to bring somebody else for that?

(obscurica – Reddit User)

Bora is indeed our head of eSports, and we are really happy to have him on board. As you may know we are a bit used to sports, so it wouldn’t be very different from traditional sports. Head of eSports duties are to ensure that the players have all the tools to be able to perform without worrying about the external things that come around. Elaborate a plan short and long term, building a stable environment with a team of players and coaching staff. Create a balanced schedule to keep everyone in check and organized. We’ll make sure, especially our President Nasser Al-Khelaïfi, that Bora get surrounded by Paris Saint-Germain top management to grow as much as possible in his new duties.

(YellowStar – HoE Paris)

Ein User fragte, ob Bora auch die Coaching Aufgaben übernehmen wird. Dies wird jedoch weniger der Fall sein. Bora wird sich bei Paris eher um das ganze Team kümmern. Bora wird für die Organisatorischen Sachen zuständig sein, wie Verträge, Entwicklungsarbeit und die allgemeine Versorgung von Spielern und Coach. Dabei soll Bora vom Top-Management des Clubs unterstützt werden. Wer es bis hier nicht weiß, sollte erfahren, dass Paris Saint-Germain einer katarischen Sportinvestitionsfirma gehört. Im Fußballerischen Bereich wurden somit schon Transfers in Höhe von 360 Millionen Euro getätigt. Wie viel Budget das eSports Team erhalten wird, bleibt hinter verschlossenen Türen.

Why did you chose to start in the challenger league rather than buying an LCS spot?

(Swade_ – Reddit User)

Being new coming into esports, we would like to build and maintain a strong base from scratch. Rushing things is not a part of the plan. Getting our players to get to know each other, give them the tools to work together in a good atmosphere while soaking the values of the club. /Yellowstar

Viele User fragten sich, warum Paris sich nicht einfach einen LCS Spot kauft und anstatt erst die Challenger Series zu spielen. Daraufhin antwortet YellowStar, dass es nicht im Interesse des Clubs liegt so schnell wie nur möglich die LCS zu erreichen. Das Team ist noch frisch, es muss erst zueinander finden, bevor es gut zusammen spielt. Paris will sich die Zeit nehmen, um ein stabiles Team aufzubauen.

Das Team

Wie auch wieder der Ausgang der Worlds 2016 zeigte, dominieren die koreanischen Teams das Spiel. Im Finale trafen Samsung Galaxy und SK Telecom T1 aufeinander, welches SKT T1 gewann und somit das dritte Mal die Worlds für sich entscheiden konnte. Bora weiß das auch und antwortete auf die Frage eines Users.

What would the team look and need for their analysts and coaches? Specific answers are greatly appreciated! Thanks!

(Benson__ – Reddit User)

Working with players that are dedicated to the game is a dream. Having a lot of discipline is necessary to constantly improve – work ethics, respect and being humble in any circumstances.

Korea is still dominating the scene in these matters even though we have an extreme amount of talented players. We are living in a world where it is easy to get distracted, temptation is always here and the hardest opponent is probably ourself.

When it comes down to players – to be original, I would like to work with 2 korean players that would „lead by example“ and young players that are willing to prove themselves and make their own name on the scene.

Main criteria for the coaching staff: game knowledge, creating systems, maintain a good living environment(daily life and work) and authority. /Yellowstar

(YellowStar – HoE Paris)

Bora plant zukünftig mit mindestens zwei koreanischen Spielern anzutreten. Er sieht Korea als stärkste Region, was uns eins aufs andere Mal immer wieder bewiesen wird. Viele talentierte Spieler kommen aus Korea und die Angst von Spielern verdrängt zu werden ist immer riesig, manchmal ist man selber der engste Gegner. Er hofft, dass die koreanischen Spieler dem Team, das auch bereit sein sollte zu lernen, zeigen sollen wie es gehen kann. Dabei setzt er auf das Prinzip „Anführen durch Vormachen“. Dabei sind ihm das Spielverstehen, ein gutes Zusammenleben und Autorität wichtig. Damit möchte er an das Ziel kommen, dass sich das Team vorgenommen hat.

 

Infos zur Teamaufstellung gibt es bisher noch nicht, aber die nächsten Wochen werden uns hoffentlich neue Erkenntnisse liefern. Das komplette AMA könnt ihr euch auf Reddit durchlesen

Die Pressekonferenz zur Ankündigung des Teams gibt es hier

Ein Interview vom Team Millenium miz Bora Kim gibt es hier

 

 

eSports Redaktuer – PC Liebhaber – Leidenschaftlicher Gamer

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.