Virtuelle Bundesliga – Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos ist deutscher Meister

0

Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos ist Deutscher Meister der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga (VBL). TheStrxngeR konnte sich im Fußballmuseum in Dortmund verdient gegen einige der weltweit stärksten FIFA-Spieler durchsetzen und sich neben dem Titel auch ein Preisgeld in Höhe von 25.000€ sichern.

24 Sportler standen sich am Osterwochenende, beim Wettbewerb der Deutschen Fußball Liga (DFL) gegenüber und sorgten für spannende und emotionale FIFA 18-Partien. Im großen Finale am Sonntagabend hieß es dann Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos auf der PlayStation 4 gegen den VBL-Meister von 2013/14 Mirza „Mirza“ Jahic an der Xbox One der für den 1. FC Köln antrat. Bereits im Hinspiel ließen die beiden ihre Klasse aufblitzen und lieferten sich einen taktischen Schlagabtausch, bei dem keiner der beiden es schaffte ein Tor zu erzielen. Im Rückspiel setzte sich dann TheStrxngeR durch, bezwang Mirza mit 3:0 und krönte sich so zum TAG Heuer Virtuelle Bundesliga Meister 2018.

Das sagen die Beteiligten:

„Es ist einfach unfassbar, dass ich mich hier am Ende gegen so viele starke Jungs durchgesetzt habe. Ich hätte nie damit gerechnet, aber jetzt bin ich tatsächlich Deutscher Meister und unglaublich stolz. Ich habe wirklich viel Zeit und Training investiert, um hier stehen zu können – schön, dass es sich jetzt ausgezahlt hat“, so Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos direkt nach dem Finale.

„Was die Jungs hier die letzten beiden Tage und die ganze VBL-Saison über abgeliefert haben ist unglaublich und dass dieses Jahr wieder über 150.000 Bundesliga-Fans an der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga teilgenommen haben, zeigt was für riesen Potential im deutschen eSport steckt. Auch, dass dieses Jahr so viele Bundesligaclubs die Möglichkeit der VBL-Clubcards genutzt haben, ist ein weiteres Zeichen dafür, dass wir mit der VBL auf dem richtigen Weg sind und sich der FIFA-eSport immer weiter professionalisiert“, so Dominik Hilpisch-Hahn, Head of Licensing der Bundesliga International GmbH.

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen