Ubisoft verschlechtert mit Absicht die Grafik!?

Ein Ubisoft Insider packt aus, er erzählt erschreckendes, ja unfassbares. Kann das wirklich stimmen? Wenn man genau darüber nachdenkt und ganz besonders an Watch_Dogs, als aktuelles Beispiel, könnte da etwas wahres dran sein. Wir werden Ubisoft um eine Stellungname bitten, mal sehen ob sich dazu jemand melden wird.

Es kommt immer mal wieder vor das wir geblendet werden von Trailern und angeblichen Ingame-Material das so dann aber niemals erscheint, zumindest nicht in der gezeigten Qualität. Bisher wurde auf Nachfrage immer behauptet wir haben das für euch rausgenommen das schadet der Stabilität des jeweiligen Titels. Der Insider von Ubisoft sage: Entwicklerstudios MÜSSEN die mögliche Spielgraftik sehr häufig nach unten korrigieren – allerdings nicht weil der PC´s die bessere Grafik nicht packen würden, es liegt an den Konsolen. Der Insider liefert auch sofort das Warum: Weil man nicht will, dass die Hardware der Next-Gen-Konsolen viel schwächer wirken als die des Gaming-PC´s. Also eine reine PR-Entscheidung wenn man an den Fall Watch_Dogs denkt waren die Dateien sogar auf den Datenträgern vorhanden nur nicht freigeschalten. Das haben Modder inzwischen erledigt und siehe da, es läuft in geilerer Optik bei gleichbleibender Stabilität.

Der Insider arbeitet in der Grafikabteilung bei Ubisoft Massive in Schweden, verfolgt die Quelle der Text wird immer wieder erweitert. Erschreckend oder was meint ihr? Zeigt hier die Wahrheit ihr hässliches Gesicht? Muss sich Ubisoft selbst bremsen für Sony und Microsoft?

mEssE
Rock You

mEssE

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen
mEssE
Rock You

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen