Teamspeak 3 Server einrichten – Schritt für Schritt zur Onlinekommunikation

Computer Games liegen schon seit Jahrzehnten im Trend. Die Unterschiede zwischen den Spielen zeigen sich in der Thematik und Zielgruppe, der Grafik, dem Sound, dem Spielmodus und der Kommunikation. So wird nicht ausschließlich gegeneinander, sondern auch oft miteinander gespielt. Für die Online-Kommunikation solltet ihr zu zusätzlichen Programmen greifen, die zuverlässig sind und viele Möglichkeiten bieten. Als Kommunikationssoftware bietet sich hier die Teamspeak 3 App an.

 

 

 

 

Installation von Teamspeak 3

Im ersten Schritt müsst ihr die Installation von Teamspeak 3 vornehmen. Nach dem Download des Programms startet der Assistent, dessen Anweisungen ihr folgt. Im ersten Schritt ist der Benutzername zu wählen, der bei der Kommunikation mit anderen angezeigt wird. Der weitere Schritt deckt die Spracheingabe ab, die bei Tastendruck aktiv ist oder sich bei Sprache selbst aktiviert. Je nach Entscheidung wird im Installationsprozess ebenso die Möglichkeit eingeräumt, diese Option zu testen. Für eine Optimierung der Sprachqualität kann die Taste bestimmt werden, mit dem sich der Lautsprecher ein- und ausschalten lässt. Es ist zu empfehlen, den Lautsprecher auszuschalten, wenn selbst eine Mitteilung gemacht wird. Im letzten Schritt werden zwei Plugins optional zur Aktivierung angeboten. Damit lässt sich unter anderem die Lautstärke automatisch kontrollieren, da die Spracheingabe erkannt wird. Overlay zeigt an, wer gerade am Sprechen ist.

Dieses Plugin wird jedoch nicht bei allen Spielen unterstützt, was vor der Aktivierung überprüft werden sollte. Bevor die Installation endgültig abgeschlossen wird, kann jeder Nutzer von Teamspeak 3 entscheiden, ob er sich einem öffentlichen Server anschließt oder einen eigenen Server mieten möchte. Hier solltet ihr etwas genauer aufpassen.

 

Einen eigenen Server einrichten

Die Miete des eigenen Servers ist eine Option, die bereits bei der Installation ermöglicht wird. Die Daten sollten alle in einem eigenen Ordner hinterlegt werden, der durch den passenden Namen kenntlich gemacht wird. Schritt für Schritt kann dann die Einrichtung des Servers vorgenommen werden:

  • Client herunterladen und im vorgesehenen Ordner entpacken
  • exe-Datei starten
  • im Verzeichnis LOG die txt-Datei öffnen
  • die Bezeichnung unter „Token“ kopieren und unter „Token benutzen“ einfügen
  • Admin-Rechte werden freigeschaltet
  • Account bei einem beliebigen DNS-Dienst eröffnen
  • Host Service hinzufügen, was je nach Dienst unterschiedlich ausfällt

 

Das nachfolgende Video veranschaulicht euch die Einrichtung der Grundeinstellungen des Teamspeak 3 Servers:

 

Server Ports freigeben

 

  • CMD in die Suche eingeben und starten
  • „ipconfig“ in die Eingabeaufforderung eingeben
  • IP-Adresse von Standard-Gateway in den Browser kopieren
  • mit den Zugangsdaten einloggen
  • IPv4-Adresse kopieren und benutzerdefinierten Dienst hinzufügen
  • UDP 9987, TCP 10011 und TCP 30033 eintragen und für die eigene IP freigeben

 

Beschaffung des Servers

Der eigene Server muss nicht nur eingerichtet werden, sondern bedarf ebenso einer Beschaffung. Das Mieten des Servers ist hierfür eine empfehlenswerte Möglichkeit, da es sich nicht um eine lebenslange Nutzung handelt, sondern die Nutzung in der Regel von der Ausdauer an dem jeweiligen Spiel abhängig ist. Der Teamspeak 3 Server kann monatlich oder für einen längeren Zeitraum gemietet werden, was sich auf die Kosten auswirkt. Der Anbieter server4voice.de ist hierfür ein idealer Ansprechpartner. Während eine Monatsmiete bei 5,99 Euro liegt, werden bei längeren Mietdauern Rabatte angeboten. Lediglich um die Einrichtung des Servers muss sich der neue, vorübergehende Besitzer selbst kümmern.

 

Bildquelle: © Jeremy Keith – Flickr.com (Bestimmte Rechte vorbehalten)

Stefan

Stefan

Media Sales, Administration, zentraler Ansprechpartner und Mitbegründer von Games-Mag
Stefan

Media Sales, Administration, zentraler Ansprechpartner und Mitbegründer von Games-Mag