Spotify – So nutzt ihr den Musikdienst offline

Mit Spotify immer und überall auf eine riesige Sammlung an Songs zugreifen zu können, ist für jeden Musikliebhaber verlockend. Hat man kein Netz oder ist das Datenvolumen des Mobilfunkvertrags aufgebraucht, kann man Spotify auch offline nutzen. Vorausgesetzt man hat einen Premium-Account.

In der Spotify-App auf Android-Smartphone oder iPhone kann man sich Playlists, Alben oder Podcasts herunterladen. Man klickt einfach in einer Playlist oder einem Album auf den Herunterladen-Schalter. Die so gespeicherten Songs werden mit einem grünen Pfeil markiert. Wer seine gesamte Sammlung offline speichern möchte, navigiert in seine Bibliothek und wählt dort „Songs“ an. Mit Tipp auf den Herunterladen-Schalter kann man alle Songs downloaden.

Wer nur heruntergeladene Musik in seiner App hören möchte, nutzt entweder den „Offline-Modus“, in dem alle Onlinefunktionen wie die Suche oder das Browsen abgestellt sind, oder aber wählt die Funktion Filter an. Dann kann man heruntergeladene Lieder hören, ohne auf die Onlinefunktionen verzichten zu müssen.

Wichtig: Man kann Spotify maximal 30 Tage am Stück im Offline-Modus nutzen, danach muss man sich zumindest kurzzeitig mit dem Internet verbinden. Und: Spotify erlaubt pro Account 3 Geräte und pro Gerät 3.333 Songs, die für den Offline-Modus gespeichert werden dürfen.

Die einzelnen Tipps mit Bebilderung gibt es unter Spotify offline nutzen – so geht’s

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag