UFC 2 bei uns im TestUFC 2 bei uns im Test
0100

UFC 2 bei uns im Test

Früher war es die Fight Night Reihe, nun konzentriert man sich bei EA eher auf die UFC Reihe und präsentiert mit UFC 2 einen Nachfolger des erfolgreichen Vorgängers. Die Kampf-Simulation soll noch mehr Realismus und noch bessere Grafik bieten. Wir haben uns die Playstation 4 Version angeschaut und sagen euch ob es geklappt hat.

Noch besser, noch schöner, noch blutiger

UFC ist in aller Munde. Der Kampfsport erlebt gerade einen echten Höhenflug und EA nutzt das natürlich sehr gerne aus und hat seine erfolgreiche Videospiel-Umsetzung noch mal ein poliert und mit noch weiteren Highlights garniert. UFC 2 soll DIE Kamp-Simulation schlechthin werden und die Spieler begeistern. Dafür sorgen sollen eine noch bessere Optik, ein reale Physik und ein spannender Online-Modus. Ganz schön viel drin im Rucksack – aber EA ist bekannt dafür solche Dinge auch gut umzusetzen. Und UFC 2 ist kein einfacher Prügler sondern ein Spiel mit hoher Lernbereitschaft. Wer keine Geduld mitbringt und einfach mal so den anderen in die Genitalien treten will ist völlig falsch. Das Spiel fordert euch von der ersten Minute an.

ufc2

Eins ist bei UFC 2 ganz wichtig: Training, Training und nochmal Training. Und wie es bei EA in letzter Zeit schon normal ist, ist das erste Match gleich ein Tutorial und ein Einstieg ins Spielgeschehen. Im Kampf Robbie Lawler gegen Rory MacDonald geht es direkt ums Eingemachte und um den Titel. Und ihr bemerkt schnell: UFC 2 ist nicht nur einfaches Button-Bashing sondern Taktik, Ausdauer und Strategie. Früher im Boxen hat man alle Buttons auf einmal gedrückt und mit ein bisschen Glück den Gegner KO geschlagen. Das könnt ihr hier direkt vergessen. Hier liegt ihr eher auf dem Mattenboden und hört die Engel singen. Und das verdammt schnell.

Ohne Training geht nix

Habt ihr den ersten Kampf hinter euch gebracht kann es auch schon losgehen und wir finden uns im aufgeräumten und übersichtlichen Menü wieder. Als erstes empfehlen wir euch ganz klar den Trainingsbereich aufzusuchen damit ihr euch mit der Steuerung vertraut machen könnt. Spieler des ersten Teils wissen bereits wie der Hase läuft und finden sich schnell zurecht. Allerdings sollten auch sie besser noch mal im Trainingsraum vorbeischauen. In unterschiedlichen Challenges lernt ihr alle Techniken und Strategien und wisst genau wie ihr euch im Ring verhalten müsst.

ufc3

Und im Vergleich zum Vorgänger gibt es auch im Gameplay ein paar einschneidende Veränderungen. So hat man den Grappling-Modus stark verbessert. Vorbei sind die Zeiten nach dem Zufallsprinzip. Da haben die Entwickler alles richtig gemacht und sich um eine wichtige Sache gekümmert. Im ersten Teil haben wir fast unseren rechten Stick kaputt gedreht um am Ende doch keinen Erfolg zu haben. Grafisch ist UFC 2 eine echte Augenweide. Optisch haut EA wieder alles raus und bringt wirklich jedes kleine Detail mit. Es blutet, es spritzt und es sieht schmerzhaft aus. Auch die Zuschauer gehen richtig mit und bringen dadurch eine tolle Atmosphäre mit.

Ultimate Modus sorgt für langen Spielspaß

UFC 2 bringt verschiedene Spielmodis mit und präsentiert diesmal auch den UFC Ultimate Team Modus. Den kennen wir ja schon aus anderen EA Games und sorgt für spannende Unterhaltung. Mit Sammelkarten werden eure Spieler immer besser und bekommen neue Moves und andere Attribute. Wer schon in den anderen Games gerne die Ultimate Modis gespielt hat wird auch bei UFC 2 seine helle Freude haben. Der Karriere-Modus bringt auch wieder jede Menge Inhalte und ihr müsst euch einen eigenen Kämpfer erschaffen. Der Editor ist nicht viel anders geworden und konnte schon im ersten Teil überzeugen.

ufc2

UFC 2 sorgt mit lizenzierten Kämpfern und vielen Details für einen hohen Realismus und bringt euch viele Überraschungen mit. So bekommen Besitzer des ersten Teils in den Genuss von Bruce Lee und können mit der Kampfsport-Legende durch das Spiel prügeln. Nur Anfänger sollten sich wirklich intensiv um das Spiel kümmern und viel Geduld mitbringen. Es ist kein Arcade-Prügler a la Street Fighter sondern UFC 2. Und dieses Spiel fordert euch heraus.

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag


 
Unsere Wertung
88%


Fazit
UFC 2 ist ein Highlight und eine atemberaubende Kampfsport-Simulation. Wer einfach nur drauf los prügeln will ist völlig falsch. UFC 2 fordert Geduld, Training und Strategie. Ihr müsst eure Kämpfe schon fast "lesen" und taktisch vorgehen. Habt ihr einmal den Faden raus zeigt UFC 2 seine ganze Stärke und überzeugt mit einer grandiosen Präsentation und hohen Spielspaß.