Mario Kart 8 bei uns im TestMario Kart 8 bei uns im Test
0100

Mario Kart 8 bei uns im Test

Seit dem 30. Mai sind Mario & seine Freunde in der bislang achten Runde wieder zurück auf dem heißen Asphalt. Auch wir haben in den knuffeligen Karts Platz genommen und uns Mario Kart 8 etwas genauer für euch angeschaut!

Nach einer langen Wartezeit können sich Wii U Spieler endlich wieder rund um den Globus rasante Rennen auf dem heißen Asphalt liefern. Mithilfe von Schildkrötenpanzer, Bananen und sogar Boomerangs können sich die Gamer in dem bereits achten Teil der Mario Kart Reihe wieder auf actiongeladene Fun-Rennen freuen, in welchem nur der Sieg im Vordergrund steht! Obwohl Mario Kart 8 auf den ersten Blick sehr vertraut wirkt warten dennoch einige Neuerungen auf die Fans.

Back to the roots
Bereits die ersten Rennen wirken fast so vertraut, dass man die Neuerungen kaum spürbar merkt. Natürlich fallen die zahlreichen neuen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Karts direkt ins Auge, jedoch lässt die Vorfreude auf die ersten Rennen die Neuentdeckungen erst einmal in den Hintergrund rücken – zumindest für den ersten Moment!

Aber genau in diesem konservativen Spielstil geht Nintendo auf Nummer sicher. Warum eine komplizierte Steuerung erschaffen, wo doch die Einfachheit immer ein Markenzeichen für diesen Ableger war? Daher werden nicht nur eingefleischte Mario Kart Fans die Steuerung fast intuitiv anwenden, diese ist nämlich auch für Neulinge in dem Genre der Fun-Rennen sehr einsteigerfreundlich gehalten.
Auch das gewohnte wegfallen der Fairness führt immer noch zum gewollten Effekt der Schadenfreude. Es gibt wohl noch immer kaum ein schöneres Gefühl als sich den Sieg irgendwie zu erschummeln.

Auf den Strecken geht es oftmals hoch hinaus!

Auf den Strecken geht es oftmals hoch hinaus!

Hoch hinaus
Neben den vielen neuen Strecken werden allerdings auch wieder viele bekannte Umgebungen die Spieler in die Nostalgie der vergangenen Teile zurückführen – zumindest auf den ersten Blick. Denn bei genauerem Hinschauen wird sehr schnell deutlich, dass die bereits bekannten Strecken ein wenig bearbeitet und aufgepeppt wurden. Besonders diese Neuinterpretationen der bereits bekannten Strecken sorgen für den nötigen frischen Wind und lassen zu keiner Zeit Langeweile aufkommen!
Es wird unter anderem auch relativ schnell klar, dass Nintendo mit Mario Kart 8 hoch hinaus will, denn es wird viele Streckenabschnitte an der Decke, unter Wasser oder in der Luft geben.

Da sich dieser Teil der Reihe sehr mit der Gravitation beschäftigt steht auch schnell die Frage im Raum, ob es überhaupt noch übersichtlich vonstattengeht? Dies müssen wir an erster Stelle mit einem klaren Nein antworten, da es teilweise wirklich schon sehr verwirrend ist, welchen Weg man als nächstes einschlagen muss. Viel verwunderlicher ist es allerdings, dass diese anfängliche Übersichtsproblematik kaum einen Einfluss auf das Spielgeschehen selber haben wird. Wie von Geisterhand rasen wir problemlos durch Wasser und befinden uns sogleich nach der nächsten Kurve an der Wand wieder und fliegen die letzten Meter mit einem Gleitschirm ins Ziel. Wir waren auch sehr verwundert darüber, wie gut Nintendo dieses neuartige Gameplay spielerfreundlich integriert hat.

Nur der Sieg zählt!
Auch in Mario Kart 8 setzt Nintendo wieder einen großen Fokus auf das altbewährte Kampfsystem, mit welchem sich der Spieler in windeseile an die Spitze der Rangliste katapultieren kann. Obwohl an dieser Stelle fast jegliche Items der vergangenen Teile schlichtweg übernommen wurden warten jedoch auch hier einige Neuerungen auf die Spieler. Dazu zählen beispielsweise Boomerangs, Feuerbälle oder eine fleischfressende Pflanze, welche sich den Kontrahenten in der näheren Umgebung annehmen wird.

Obwohl auch hier wieder einiges aus dem direkten Vorgängertitel der Wii-Version kopiert wurde zerrt dies nicht sonderlich an dem Spielspaß. Die Schadenfreude steht somit immer noch an erster Stelle, wenn es darum geht anderen Spielern den Rang im Rennen madig zu machen. Besonders schön ist es, dass man zu jeder Zeit des Rennens durch den Waffeneinsatz noch immer die Möglichkeit hat relativ schnell aufzuholen und das Rennen vielleicht noch für sich zu entscheiden. Selbst wenn man eine längere Zeit den ersten Platz besiedeln sollte, wird man jedoch nicht immer von Attacken sicher sein. Das wohl gefürchtetste Item, der blaue Panzer, findet auch in diesem Teil wieder sein Comeback und sorgt für die gewisse Spielbalance. Demnach ist ein guter Fahrstil zwar in erster Linie ein gutes Mittel, um einen Sieg erringen zu können, allerdings spielt das gewisse Quäntchen an Glück noch immer eine große Rolle.

Das Outfit zählt!

Das Outfit zählt!

Die verschiedenen Spielmodi im Überblick
Das Herzstück von Mario Kart 8 stellt der eigentliche Grand Prix dar, welcher sich aus acht verschiedenen Cups mit jeweils vier Strecken zusammen setzt. In diesen hat man die Möglichkeit von drei Schwierigkeitsgraden, in welchen es nicht nur um Sieg und Ehre geht, sondern auch um das Freispielen von weiteren Charakteren und Bauteilen, welche die einzelnen Fahrzeuge aufwerten werden.

Der Versus-Modus ist sehr eng an dem Prinzip des Grand Prix angelegt, jedoch mit dem Unterschied, dass man im Vorfeld der einzelnen Rennen gewisse Parameter selbst festlegen kann.

Zeitrennen erklärt sich eigentlich schon fast von selbst. In diesem Spielmodus geht es quasi nur darum Bestzeiten zu schlagen – und nicht nur die eigenen. Denn man wird auch die Möglichkeit besitzen Geisterfahrer anderer Spieler zu integrieren, mit welchen man sich dann messen kann.

Die Schlacht stellt den letzten der vier vorhandenen Spielmodi dar und ist leider die bislang größte Enttäuschung von Mario Kart 8. Man wird leider nicht wie gewohnt in Arenen versuchen den gegnerischen Spielern die Ballons abzuluchsen, sondern man findet sich lediglich auf den normalen Pisten wieder. Warum Nintendo gerade diesen klassischen Modus so außer Acht genommen hat können wir an dieser Stelle leider nicht wirklich nachvollziehen. Besonders im Hinblick darauf, dass gerade dieser Modus eine wirklich gelungene Abwechslung zum eigentlichen Renn-Duell ist – zumindest in den vergangenen Teilen von Mario Kart.

Neben den üblichen Offline-Inhalten wird man sich natürlich auch wieder in diversen Online-Partien unter Beweis stellen können. In gewohnter Manier des Vorgängers gilt es in den einzelnen Rennen nicht nur um Sieg und Ehre, sondern auch um das Verdienen von Punkten, welche den Punktestand je nach Platzierung aufbessern oder verschlechtern werden. Diese Art der Konkurrenz sorgt wiederum für viele weitere Stunden voller Spielspaß. Denn nichts macht mehr Spaß, als sich mit echten Spielern messen zu können!

Selbst Flugzeuge laden zur Ablenkung ein.

Selbst Flugzeuge laden zur Ablenkung ein.

Animationen auf höchstem Niveau
Auch auf der technischen Seite kann sich Mario Kart 8 sehen lassen! Die kunterbunten, und abwechslungsreich gestalteten Strecken, wirken dank der HD-Auflösung plastischer und stimmiger denn je. Selbst an den Details wurde seitens Nintendo an keiner Stelle gespart, so dass man quasi von einem Eigenleben abseits der Piste sprechen kann, von welchen man sich des Öfteren nur Allzugerne ablenken lässt.
Selbst die einzelnen Fahreranimationen kommen besonders in den Wiederholungssequenzen sehr gut zur Geltung und runden das Gesamtpaket wundervoll ab.


 
Unsere Wertung
93%


Fazit
Obwohl Mario Kart in die bislang achte Runde geht und viele bekannte Features mitbringt wirkt es dennoch immer wieder erfrischend neu. Besonders anzumerken sind die eigentlich bekannten Strecken der vergangenen Teile, welche in gewissen Abschnitten komplett neu interpretiert wurden und einen besonderen Schliff durch die neu eingeführte Gravitation bekommen haben. Auch die spielerfreundliche Steuerung kann deutlich Punkten, da sich selbst komplette Neueinsteiger sehr schnell in das Spiel einfinden können. Das einzige Manko, welches wir an der Stelle noch immer nicht fassen können, ist der schlecht eingebrachte Schlachtmodus. Durch das Wegfallen der Arenen wirkt dieser Modus einfach nur langweilig und besitzt kaum einen wiederspielwert, da die Duelle auf den normalen Pisten stattfinden. Im Großen und Ganzen ist und bleibt Mario Kart 8 dennoch ein Must-Have Titel für alle Wii U Besitzer und kann noch immer für viel Spielfreude sorgen!