Magic Jinn bei uns im TestMagic Jinn bei uns im Test
0100

Magic Jinn bei uns im Test

magic2

Eine kleine Katze die Gedanken lesen kann? Gibt es sowas wirklich? Anscheinend schon: Zumindest in Spielzeugform. Aus dem Hause Hasbro gibt es nun Magic Jinn. Doch kann die kleine Katze wirklich unsere Gedanken lesen und verblüffende Ergebnisse liefern?  Wir haben das mal für euch in einem Test herausgefunden.

Nun ist es also soweit. Auch wenn wir nie eine Katze haben wollten, kommt nun eine per Post. Immerhin will sie kein Katzenstreu oder anderweitig beschäftigt werden. Unsere kleine Katze mit dem Namen Magic Jinn kommt aus dem Hause Hasbro und will mit einem Druck auf ihre kleine Stupsnase für verblüffende Gesichter sorgen. Die 12 cm große elektronische Katzenfigur soll nämlich magische Fähigkeiten besitzen. Ah ja. Da wir am Wochenende passenderweise eine Geburtstagsfeier hatten, haben wir das kleine Ding doch mal unseren Gästen vorgestellt.

Zunächst gab es nur fragende Gesichter. Warum stellst du jetzt ne Katzendeko auf den Tisch? Oder sowas wie: Seit wann sammelst du solche Staubfänger? Erst als wir das Prinzip erklärt haben, war doch sowas wie Neugierde bei den Gästen zu erkennen. Die Methode ist ganz einfach: Man denkt vor der Spielrunde an ein Tier und Magic Jinn versucht über verschiedene Fragen die richtige Lösung zu finden. Dabei beantwortet ihr die Fragen mit Ja oder Nein oder Kommt darauf an.

Da Magic Jinn so viele Fragen stellt, liegt die Lösung irgendwann auf der Hand. Ihr könnt natürlich böse sein, und das kleine Ding ein wenig verwirren und euch ganz spezielle Tiere ausdenken. Doch die Katze hat immerhin über 350 verschiedene Tierbegriffe auf den Kasten. Da ist es schon schwierig ein ganz unbekanntes Tier zu finden. Nun darf man allerdings nicht vergessen, dass Magic Jinn hauptsächlich für Kinder ab 6 Jahren gemacht worden ist. Erwachsene werden nach einer Weile natürlich gelangweilt sein. Kinder werden aber lange ihren Spaß haben, da die Fragen kindgerecht und leicht verständlich formuliert worden sind.

Magic Jinn braucht zum Leben drei AAA LR03 Batterien, die im Lieferumfang aber leider nicht dabei sind. Nachdem wir aber alle unsere Schubladen entleert haben, konnten wir das Stück Technik dann doch zum Laufen bzw. Sprechen bringen. Die Fragen sind laut und deutlich und die Effekte mit den Augen und verschiedenen Geräuschen können ebenfalls überzeugen. Eine Spielrunde kann zwischen zwei und zehn Minuten dauern, da die Katze ohne Umschweife Fragen stellt, bis irgendwann die richtige Lösung dabei ist. Es hätte aber durchaus auch eine Lautstärkeregelung dabei sein dürfen.

Es ist jetzt nicht so, dass euch Magic Jinn vom Hocker hauen wird. Da macht der bekannte Wahrsager aus dem Internet seine Sache deutlich besser. Aber für Kinder ist das Spielzeug eine interessante Geschichte, die für Spaß sorgen wird. Für knapp 20 Euro werden Kinder gut unterhalten. Bei Erwachsenen wird es nach einer Weile aber ein wenig eintönig, auch wenn die Sprüche der Katze für Erheiterung sorgen. Und auch als Deko im Kinderzimmer kann Magic Jinn überzeugen.

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag


 
Unsere Wertung
72%


Fazit
Magic Jinn kann wirklich Gedanken lesen und kann Kinder ab sechs Jahren für längere Zeit beschäftigen. Die Katze kann über 350 Tierbegriffe erraten und stellt interessante Fragen, wobei auch der Lerneffekt groß geschrieben wird.