Die Sims 4: An die Arbeit bei uns im TestDie Sims 4: An die Arbeit bei uns im Test
0100

Die Sims 4: An die Arbeit bei uns im Test

Mit Die Sims 4: An die Arbeit erscheint nun das erste größere Add-On für die beliebte Lebenssimulation aus dem Hause Electronic Arts. Wir haben uns extra auf den Weg zur Arbeit gemacht und berichten euch in unserem aktuellen Testbericht von unseren Erlebnissen.

Die Sims 4 An die Arbeit Screen 1

Es tut sich was
Die Sims 4 ist bereits seit Release mächtig am taumeln, zumindest was die Features anbelangt. Denn diverse Feinheiten des vergangenen Teiles fanden nicht den Weg in den vierten Teil der Reihe. Seither hat Electronic Arts versucht die Fangemeinde mit kostenlosen Inhaltsupdates bei Laune zu halten. Somit fanden wenigstens Berufspfade, Geister, Pools und Keller ihren kostenlosen Weg auf die heimischen Rechner. Selbst eine kleine kostenpflichtige Gameplay-Erweiterung brachte ein wenig Outdoor-Flair in das Leben unserer Sims. Wir sehen also, es tut sich allmählich etwas in der kleinen Sims Welt des vierten Teiles.

Mit Die Sims 4: An die Arbeit ist nun aber ein erstes großes Add-On für den neuesten Ableger der Sims Reihe veröffentlicht worden. Diese erinnert allerdings doch schon ein wenig an die „Traumkarrieren“-Erweiterung des Vorgängers, aber immerhin können wir endlich wieder unsere Sims auf die Arbeit begleiten. Einziges Manko – Nur bei vier Berufen wird man seine Bewohner folgen können. Entscheidet man sich somit für den Berufspfad Arzt, Wissenschaftler, Polizist oder den des Einzelhandels, so wird man in den Genuss eines arbeitsreichen Tages kommen können. Jegliche anderen Berufsstränge wurden jedoch schlichtweg vernachlässigt. Aber vielleicht werden diese auch in kommenden Patches nachgereicht. Wir bleiben jedenfalls gespannt!

Was uns seit der ersten Minute sehr gut gefallen hat ist die Tatsache, dass wir nicht sinnlos auf den Bildschirm im Zeitraffer blicken müssen, während unser Sim auf der Arbeit ist. Endlich können wir seinen kompletten Tagesablauf verfolgen und auch aktiv beeinflussen. Aber Electronic Arts hat auch aus den Schwächen der Traumkarrieren gelernt. Denn im Vergleich zu dem damaligen Add-On werden wir bei Die Sims 4: An die Arbeit weitaus stärker in das Geschehen eingreifen können.

Die Sims 4 An die Arbeit Screen 2

Wo ist die Liste?
In den alltäglichen Situationen auf der Arbeit werden wir stets gewisse Aktionen nacheinander abklappern müssen. Das ist quasi fast so, als wenn wir bei unserem Einkauf den kleinen Hilfszettel abhaken würden – Zumindest, wenn wir schon einige Arbeitstage hinter uns haben! Diese fallen aber bei den vier verschiedenen Berufen ein wenig anders aus, auch wenn diese nach demselben Muster des Abhakens aufgebaut sind.

Entscheidet man sich für die Karriere eines Arztes, so wird man Tag für Tag ein volles Wartezimmer vorfinden und diverse Tests bei unseren Patienten vornehmen müssen. Leider hat man bei diesem Berufszweig wenig Einfluss auf den Erfolg der Behandlungen. Denn es wird stets eine 50:50 Chance bestehen, ob man dem Patienten helfen kann oder nicht. Sollte man demnach einem Patienten nicht helfen können, so wird man schlussfolgernd auch keine Erfahrungspunkte verdienen können. Der logische Umkehrschluss an dieser Stelle ist dann, dass wir auch keinen Fortschritt auf der Karriereleiter machen können. Auch wenn der Zufall hier eine zu große Rolle spielt hat uns die Rolle als Arzt doch sehr gefallen. Denn es macht wirklich Spaß den Patienten auf dem Laufband oder im Röntgenlabor zuschauen zu dürfen.

In der Rolle des Polizisten hingegeben haben wir ein wenig mehr Handlungsfreiraum. An der Tagesordnung werden neben Patrouillen und Festnahmen auch etliche Besuche an Tatorten sein. Dort wird man die Umgebung dann analysieren müssen und Beweise aufnehmen. Als weiteres Element eines Polizisten wird man sich auch um die einzelnen Verhöre kümmern müssen. Diese werden dann je nach Verhörstil länger dauern oder man kann den möglichen Verbrechern schneller ein Geständnis entlocken. Wer demnach ein wenig Krimi-Feeling bei den Sims aufkommen lassen will sollte vielleicht diesen Berufspfad einschlagen.

Als Wissenschaftler hingegen wird man als Laborangestellter auch in einem solchen seine tägliche Arbeit verrichten. Diese besteht eigentlich größtenteils aus Analysen von Metallen, Kristallen und Pflanzen. Ab und zu erscheint unserem Sim auch mal ein Geistesblitz und wird auch einige Experimente durchführen können. Die einzige Abwechslung in diesem Berufsstrang liegt wohl in der Erforschung einer Alienwelt Sixam – denn diese kann man sogar durch beruflichen Erfolg freischalten. Wem der Titel Spore noch etwas sagt, der wird sich in der neuwertigen Welt relativ schnell daran zurückerinnern. Das einzige Manko an dem Beruf des Wissenschaftlers ist nur, dass dieser ziemlich linear verläuft. Es gibt kaum bis gar keine Abweichungen, für die man sich entscheiden kann. Möchte man demnach Erfolg haben, sollte man sich genau an den abzuarbeitenden Plan halten!

Im Einzelhandel sieht das Ganze doch schon wieder ein wenig anders aus. Dort werden wir um einiges mehr an Entscheidungsgewalt haben. Wir können nicht nur die Preise unseres kleinen Ladens festlegen, sondern dürfen uns auch um neue Mitarbeiter kümmern und die Arbeitskleidung festlegen. Selbst für Werbebudgets werden wir verantwortlich sein. Aber damit ist die Entscheidungsvielfalt noch nicht am Zenit angekommen, denn wir dürfen sogar auch bauliche Änderungen vornehmen.

Die Sims 4 An die Arbeit Screen 3

Fazit:
Mit der ersten Erweiterung “ An die Arbeit“ weht endlich wieder ein frischer Wind in der Welt von Die Sims 4. Man hat viele Features von dem damaligen „Traumkarrieren“-AddOn übernommen, aber auch viele sinnvolle hinzugefügt. Besonders die eigenen Sims auf die Arbeit zu begleiten und dort auch aktiv am Arbeitsleben teilzunehmen wurde wirklich sehr gut umgesetzt. Die vier verschiedenen Berufsstränge haben alle einen eigenen Charme, so dass diese auch nicht nach kurzer Spielzeit mit dem Schatten der Langeweile übermannt werden. Einzig und allein der Schauplatz-Wechsel in der Polizei-Karriere sorgt für genervte Momente. Denn mit jedem Ortswechsel werden wir uns erst einmal in einem Ladebildschirm wiederfinden.
Wer Spaß an Die Sims 4 hat und auch seine Welt wieder um einige Features bereichern möchte, der kann getrost zu dem Add-On „An die Arbeit“ greifen.

Michael

Michael

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Publisher
Michael

Letzte Artikel von Michael (Alle anzeigen)

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Publisher


 
Unsere Wertung
83%