Crossout bei uns im PreviewCrossout bei uns im Preview
0100

Crossout bei uns im Preview

Wir konnten eine unheimlich frühe Version von Crossout anzocken. Die Vision der Entwickler ist bereits klar erkennbar aber aktuell gibt es noch nicht viel Inhalt, macht aber nichts ist halt noch eine Alpha-Version. Trotz allem können wir euch Crossout näher vorstellen und euch die ersten wichtigen Infos präsentieren. Erwähnen wollen wir noch dass die Bilder für diesen Artikel alle vom Entwickler stammen und es uns aktuell nicht erlaubt ist selbst Screenshots anzufertigen.

Was bist du?

Im Grunde ist Crossout ein Action-MMO mit schnellen, knackigen aber aktuell sehr kurzen Kämpfen. Vom Spielgefühl her ist es ein waschechter Online-Shooter nur eben mit Fahrzeugen und einem großen Crafting-Part. Alles beginnt in eurer Werkstatt. Darin befindet sich ein dreckiges, unheimlich schwachbrüstiges Auto. Das Auto könnt ihr durch gewonnene Matches ordentlich aufrüsten. Das Ganze wird grundsätzlich über Crafting erledigt. Es gibt aber auch einzelne „Sidequests“, kleine Nebenziele, die ihr erreichen könnt. Dafür erhaltet ihr dann neue Bauteile für euer Fahrzeug.

Hier wird getüftelt

Hier wird getüftelt

 

In der Werkstatt schraubt ihr dann auf eurem Auto herum. Hier könnt ihr eure gewonnenen beziehungsweise gecrafteten Teile an- und abbauen. So könnt ihr spielend einfach euer Fahrzeug euren Wünschen anpassen. Neben der Werkstatt gibt es aber noch andere Gebäude die ihr erforschen könnt. Jedes dieser Gebäude hat einen eigenen Skilltree. Zum Beispiel müsst ihr ein Labor hochziehen und dieses dann ausbauen. Das bringt euch dann zusätzliche Forschungspunkte. Diese sind nötig um mehr Zeug an euer Gefährt schrauben zu können.

Das beginnt bei einem neuen Chassis, geht über Armor-Platten bis hin zu neuen gewaltigen Doppelreifen. Dazu kommen noch etliche unterschiedliche Waffen wie MG`s oder ein aufsetzbares Artillerie-Gewehr, selbst Schrottflinten für den Nahkampf können verwendet werden. Hier sieht man bereits das Crossout auf Teamgefechte ausgelegt ist. Jeder Spieler kann sich sein Fahrzeug seinem Spielstil anpassen. Von Tanks, über Unterstützer bis hin zum Nahkampf ist alles möglich.

crossout_mmo (7)

 

Wir müssen über etwas sprechen

und das ist ganz klar die Grafik. Da wir keine Screenshots anfertigen dürfen wollen wir sie euch näher beschreiben. Wie auch beim Spiel selbst steht das Grundgerüst bereits und die Bilder vom Entwickler stellen das Wunschziel dar. Besonders gut gefallen hat uns das Wasser, das sich immer wieder auf den Karten findet. Das Wasser selbst ist aber mehr als ein optisches Gimmick, euer Gefährt verlangsamt sich darin erheblich das könnt ihr taktisch für euch nutzen. Die Physik der Fahrzeuge funktioniert auch bereits wundervoll und jedes angeschraubte Teil lässt sich auch abschießen. Das führt zu ulkigen Szenen wenn zum Beispiel ein Auto nur noch einen Reifen besitzt und so beschädigt nur noch im Kreis gedriftet werden kann. Die Umgebung (Bäume, Felsen und Co.) und die Effekte wie Explosionen benötigen aber noch eine Überarbeitung, aber wir wollen hier nicht meckern. Crossout befindet sich aktuell in einer sehr frühen Entwicklungsphase und auch hier wird sich noch einiges tun.

crossout_mmo (13)

 

Fazit:

Das Grundgerüst steht, jetzt gilt es Crossout zu verfeinern und dem MMO Inhalt zu verpassen. Das Crafting und tüfteln am eigenen Auto macht bereits jede Menge Spaß. Aktuell gibt es nur einen einzigen Spielmodus und die Gefechte sind viel zu schnell vorbei. Kaum ein Match dauert länger als 5 Minuten. Hier sind die Entwickler gefordert für Content zu sorgen der auch mal gerne etwas länger dauern darf. Spannend ist das Projekt allemal, wir behalten dich im Auge Crossout.

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen


 
Unsere Wertung
0%