Amazing Princess Sarah bei uns im TestAmazing Princess Sarah bei uns im Test
0100

Amazing Princess Sarah bei uns im Test

Achtung Freunde der Nostalgie und harten Herausforderungen hier kommt Amazing Princess Sarah! Dieses Spiel wird euch an den Rand des Wahnsinns treiben. Pixeloptik wie seinerzeit auf dem NES, gepaart mit einer eingängigen, leicht zu erlernenden Steuerung und einem Schwierigkeitsgrad direkt aus der Hölle. Wieso das trotzdem unheimlich viel Spaß macht klärt unser Test.

Um was geht`s?

Das Interessiert nicht mal das Spiel selbst also soll es uns auch herzlich egal sein den hier zählen ganz andere Werte. Bereits auf dem PC (Steam), der XBox 360 und den WinPhones hat Amazing Princess Sarah etlichen Gamern Tränen in die Augen rinnen lassen. Wir haben uns in die gerade veröffentlichte XBox One-Version gewagt und wollten nicht nur einmal das Gamepad in unsere Glotze rammen!

Och sieht das niedlich aus, na dann wollen wir das Ding mal eben schnell durchzocken – genau das ging mir durch den Kopf als ich den Titel erstmals sah. Doch nichts könnte weiter entfernt liegen als dieser Gedanke. Der Schwierigkeitsgrad ist richtig schön deftig Hardcore. Das liegt aber nicht an irgendwelchen technischen Unzulänglichkeiten hier funktioniert alles einwandfrei. Die Steuerung ist leicht zu erlernen und auf den Millimeter genau, genau so wie es bei einem Platform-Abenteuer sein muss. Folgenden Bildschirm werdet ihr öfters sehen als euch lieb ist:

amazing_princess_sarah (4)

 

Hüpf Sarah hüpf!

Wir laufen, springen und kämpfen uns also in der Seitenansicht mit Amazing Princess Sarah durch die einzelnen Schlösser. Je nachdem wie gut oder schlecht ihr euch anstellt benötigt ihr für ein Schloss zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Wir danken an dieser Stelle den Steinstatuen von Sarah den diese dienen als Speicherpunkt innerhalb eines Level. Immer wenn euch das zeitliche segnet erwacht ihr bei der letzten Steinstatue die ihr berührt habt. Zur leichteren Orientierung könnt ihr eine Minimap aufrufen und seht so jederzeit wo ihr gerade hin müsst.

Mit jedem erlegten Monster und jeder geschafften Herausforderung generiert ihr EP (Erfahrungspunkte). Diese lassen die Prinzessin im Level aufsteigen. Durch jedes Level-Up bekommt eure Prinzessin mehr Lebenspunkte dazu und verursacht etwas mehr Schaden und das ist bitter notwendig.

amazing_princess_sarah (2)

 

Die kämpfende Prinzessin

Für den schnellen Nahkampf haben wir ein Schwert ausgerüstet welches wir in Notsituationen sofort zücken und zustechen können. Viel Wichtiger für den Kampf sind aber die herum liegenden Gegenstände. Jeder Gegenstand (Kasten, Tische, Stühle, Steine und so weiter) kann hoch gehoben und auf Gegner geschmissen werden. Diese hebt es dann förmlich aus den Latschen. Das Wichtigste ist jetzt das ihr reagiert und die Leichen der Gegner aufsammelt und diese auf die Gegner werft. Jeder Gegner hat einen anderen Angriff und genau dieser wird ausgelöst wenn ihr die Leiche durch den Level befördert.

amazing_princess_sarah (3)

 

Wir beschreiben euch ein paar Beispiele damit wir das besser verdeutlichen können. Ein Bogenschütze schießt logischerweise mit Pfeilen nach euch. Hebt ihr diesen an und werft ihn auf einen Gegner zählt schon mal der direkte Treffer mit der Leiche, zudem werden dann noch extra vier Pfeile von oben herabgefeuert und treffen die Gegner darunter. Gleich funktioniert es bei Feuerwesen und allen anderen Monstern denen ihr begegnet. Töten, hochheben und schon fährt ein Feuerwall durch das Level. Oder ihr zerlegt einen Bombenwerfer in seine Einzelteile und werft dann eurerseits eine Bombe auf eure Widersacher.

Als wäre das noch alles nicht schwierig genug warten in jedem Schloss noch hammerharte Bosskämpfe auf euch. Jeder dieser Bosse hat ein anderes Angriffsmuster. Dieses gilt es zu durchblicken und Nadelstiche gegen ihn zu setzen. Zudem gibt es bei den Bosskämpfen noch ein strenges Zeitlimit. Spielt ihr zu defensiv überlebt ihr zwar aber bekommt den Boss nicht in der vorgegebenen Zeit klein und es heißt Game Over. Es gilt die Balance aus offensive und defensive zu finden. Wir verfluchen jeden einzelnen Boss aber das Gefühl wenn dieser den Boden küsst ist dafür unbeschreiblich.

amazing_princess_sarah (5)

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen


 
Unsere Wertung
82%


Fazit
Meine Damen und Herren Amazing Princes Sarah fordert uns alles ab. Wir müssen tief in unsere Zockerkiste greifen um die einzelnen Level zu bestehen. Nur Können und Zähigkeit führen euch ans Ziel. Mit jedem Schloss wird das Spiel noch anspruchsvoller. Die Sprungpassagen fordernder, die Monster und besonders die Bosskämpfe kniffliger. Ihr glaubt der gerade geschaffte Level war hart? Mit dem nächsten Level wird es noch härter! Falls ihr eine gnadenlose Herausforderung sucht werdet ihr hier fündig und bindet euren Controller gleich mal an eurer Hand fest den er wird fliegen ob er will oder nicht.