Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

SNES Mini – Hacker erzielen erste „Fortschritte“

Sie können es nicht lassen. Die SNES Mini (bei uns im Test) ist erst kurz auf dem Markt und schon reiben sich Hacker die Hände. Aus eigenen Kreisen der Szene soll es dabei auch schon erste „Fortschritte“ geben. So sollen einige Spiele die nicht vorinstalliert sind, bereits lauffähig sein. Um so einen Hack zu benutzen muss die SNES Mini Konsole mit einer bestimmten Software modifiziert werden. Dabei besteht aber natürlich immer die Gefahr die Konsole zu zerstören.

Nutzt lieber die Spiele die vorinstalliert sind und habt Spaß mit der SNES Mini Konsole. Alles andere ist viel zu riskant und bringt vielleicht mehr Ärger als Spaß.

Quelle: Kotaku

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

1 Kommentar
  1. Anonymous sagt

    Ich weiß auch nicht, warum alles immer gehackt werden muss. Ich bewundere Menschen, die die Fähigkeiten dazu haben. Ich wünschte jedoch diese würden mit den Herstellern gemeinsam an besseren Netzwerken, stabileren Games und eventuell sogar noch besseren Plattformen arbeiten. Diese Intelligenz, die teilweise nur dazu verwendet wird, um
    zu zeigen, dass man es kann, ist sicher an anderer Stelle besser untergebracht und kann vielen weiteren Menschen helfen. Insgesamt würde eine niedrigere Rate an Hackern sogar zu niedrigeren Preisen führen. Denn zwischen Hackern und Herstellern gibt es ja förmlich ein Wettrüsten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.