Smartphone Huawei Ascend Y300 im Test

In unserem heutigen Hardware-Test geht es mal wieder um ein Smartphone aus dem Hause Huawei. Diesmal haben wir uns das Ascend Y300 mal genauer für euch angeschaut. Welche Inhalte bringt das Einsteigerhandy mit und was dürft ihr von dem Gerät erwarten? Die Antworten gibt es in den folgenden Zeilen.

Unser Hardware-Partner Huawei hat uns erneut mit einem Smartphone ausgestattet. Nachdem wir bereits das Ascend P1 genauer beleuchtet haben, ist nun das Ascend Y300 an der Reihe. Und bei diesem Handy spielt der Preis eine große Rolle. Mit einem Preis von knapp 130 Euro müsst ihr nicht tief in eure Taschen greifen. Doch kann ein Smartphone für so wenig Geld auch genügend Leistung und Power mitbringen? Beim Auspacken erwarten uns optisch schon mal ein schickes Handy mit einem großen 4 Zoll (10,16 cm) Display. Dabei ist der Vordergrund in schwarz gehalten und die Rückseite erstrahlt in weiß.

Die Auflösung beim Display wird mit 480 x 800 Pixeln angegeben und reicht damit für ein Einsteigerhandy vollkommen aus. Befeuert wird das Handy mit einem flotten Snapdragon S4 MSM8225 1,0 GHz Dual-Core Prozessor. Bei der Auslieferung ist das Huawei Ascend Y300 allerdings nur mit mageren 2 Gigabyte ausgestattet. Das Ganze lässt sich aber per Micro-SD Karte mit bis zu 32 GB aufrüsten.

Bei der Kamera dürft ihr euch außerdem über eine Frontkamera freuen. Mit dieser könnt ihr mit euren Freunden eine Videotelefonie starten. Leider ist die Qualität da nicht so besonders, da sie nur mit 0,3 MP ausgestattet ist. Das ist allerdings Standard bei solchen Funktionen und somit auch kein wirklicher Kritikpunkt. Die „normale“ Kamera bietet 5 MP und macht ein paar nette Fotos. Hier solltet ihr allerdings keine Wunderdinge erwarten, da die Qualität bei anderen Bildverhältnissen schnell Probleme bekommt. Für ein paar nette Fotos zwischendurch reicht sie aber vollkommen aus. Dank unterschiedlicher Anwendungen dürft ihr die Fotos auch bearbeiten und somit nach euren Wünschen gestalten.

Das Android 4.1 (Jelly Bean) Betriebssystem ist mittlerweile Standard auf den heutigen Smartphones geworden und läuft dank der 1,0 GHz Unterstützung ziemlich zügig. Ein Update auf  4.2 Version lag bei unserem Test leider noch nicht vor. Auch beim Touchscreen gibt es keinerlei Probleme mit den Eingaben. Beim Huawei Ascend Y300 gibt es aber eine gravierende Änderung. Das Hauptmenü sieht komplett anders aus bzw. ist gar nicht mehr vorhanden. Was sonst durch den Android App-Launcher auf jeden Handy fast gleich aussah, wird nun umgeschmissen. Huawei wählt einen anderen Weg und bringt euch erstmal zum Umdenken. Beim ersten Starten des Handys merkten wir gleich, das was fehlt und mussten uns an die neue Umgebungsfläche erstmal gewöhnen. Das dauert auch eine Weile, dafür dürft ihr aber eure Apps nach euren Wünschen auf den Startbildschirmen und Ordnern verteilen.

Als Grafikchip werkelt ein Adreno 203 im Huawei Ascend Y300 und ist somit für kleinere Spiele ohne großen Aufwand gut geeignet. Wer allerdings Wert auf 3D Grafiken oder andere Effekte legt, muss bei diesem Smartphone deutlich zurückstecken. Bei diesem Preissegment solltet ihr allerdings auch nicht zu viel erwarten. Das Surfen im Internet machte in unserem Test keine Probleme. Die Seiten wurden schnell geladen und sind dank des großen Displays auch sehr gut lesbar. Der Akku hält lange durch, wird aber bei Dauerbenutzung schnell ein Fall für die Steckdose. Wir haben die technischen Details für euch nochmal genau aufgelistet:

Betriebssystem

Android™ 4.1 (Jelly Bean) + EmUI 1.0

Prozessor

Qualcomm®MSM8225™, 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor

Grafikprozessor

Adreno 203

Mobilfunk

2G

GSM Quadband 850/900/1800/1900 MHz

3G

UMTS 900/2100 MHz

SAR Wert

0,712W/kg

Maße & Gewicht

Abmessungen

124,5 mm x 63,8 mm x 11,2 mm

Gewicht

130 g

Display

Technologie

TFT-LCD

Größe

10,2 cm (4,0 Zoll)

Auflösung

WVGA – 800 x 480 Pixel

Speicher

Intern

512 MB RAM, 4 GB ROM

Extern

microSD™ erweiterbar bis zu 32 GB

Datendienste

GPRS/EDGE

Klasse 10

UMTS/HSPA

HSDPA: 7,2 Mbit/s, HSUPA: 5,76 Mbit/s

WLAN

802.11 b/g/n

Bluetooth

2.1 EDR

DLNA

ja

NFC

nein

Kamera

Hauptkamera

5 Megapixel mit Autofokus

Frontkamera

0,3 Megapixel Fixfokus

Blitz

LED-Blitz, Videolicht

Akku & Betriebszeiten

Akku

1950 mAh

Standby (2G/3G)

Bis zu 320 / 320 Stunden

Sprechdauer (2G/3G)

Bis zu 320 / 320 Minuten

Anschlüsse

3,5 mm Klinke

Ja

micro USB

Ja

Weitere Funktionen

Nachrichten

SMS (Chatansicht), MMS, Email, Push Mail, IM

Browser

HTML

FM-Radio

Ja

GPS

GPS/A-GPS

Sensoren

Geschwindigkeitssensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor

Farben

schwarz, weiß

Fazit:

Das Huawei Ascend Y300 ist ein gutes Einsteigerhandy, welches mit einem flotten 1,0 GHz Prozessor gefüttert wird. Leider bietet es nur wenigen internen Arbeitsspeicher, der allerdings aufgerüstet werden kann. Für den normalen Gebrauch reicht das Smartphone vollkommen aus und bietet für 130 € genügend Möglichkeiten. Das Wegfallen des Android App-Launcher sorgt aber zunächst für ein wenig Verwirrung und Einarbeitung. Wer mehr als nur Telefonieren will, sollte sich eher für ein anderes Gerät entscheiden.

Wertung:

Befriedigend

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.