Smart As…. im Test

Ihr habt Lust eure Gehirnlappen mal richtig herauszufordern? Dann könnte das Playstation Vita Game Smart As… genau das Richtige für euch sein. Hier werden nämlich alle vier menschlichen Gehirnlappen auf die Probe gestellt und bringen euer Gedächtnis in Schwung. Egal wo ihr gerade seit. Wir haben versucht unser Gehirnschmalz loszuwerden und uns das Spiel auf der Playstation Vita Konsole genauer angeschaut. 

Smart As… ist nicht irgendein Gehirnjogging Spiel. Hier geht es genauer um den klügsten Kopf der Welt. Und der könntest vielleicht du sein. Natürlich werden dabei auch alle möglichen Steuerungsfunktionen der Playstation Vita genutzt. Egal ob Rückseiten-Touchpad, die Kamera oder das Touchscreen selber. Aber ihr solltet keine leichten Übungen erwarten. Auch wenn es am Anfang leicht zu sein scheint, wird der Schwierigkeitsgrad immer größer. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schnell euer Gehirn plötzlich in Wallung kommt.  Da das Spiel auch direkt mit Social Media Anwendungen verbunden ist, weiß quasi die ganze Welt über euer Wissen Bescheid. Mit einer stabilen Wi-Fi und 3G Verbindung dürft ihr auch unterwegs euer Gehirn ein wenig trainieren. In den weltweiten Ranglisten und auch bei Facebook können dann die Leistungen verglichen oder mit eurem Wissen geprotzt werden. Nach jedem Start wird euch eine scheinbar belanglose Frage gestellt. Spielt ihr lieber Tennis oder Golf oder ähnliches? Das fließt dann alles später in die umfangreichen Statistiken ein, um festzustellen warum Golfer mehr Ahnung haben als Tennisspieler. Nicht wirklich wichtig, aber dennoch interessant.

Im Spiel habt ihr mehrere Möglichkeiten. Entweder ihr schaut jeden Tag mal vorbei und absolviert das Tagestraining oder nutzt die freien Spiele um Erfolge zu ergattern. Insgesamt gibt es vier verschiedene Stufen zu schaffen, wobei die Stufe Genial schon wirklich alles von euch abverlangt. Entweder ihr müsst bei Sprache die fehlenden Buchstaben eintragen oder beim Rechnen die fehlende Zahl. Die Eingabe funktioniert ohne Probleme und es gibt auch keine Probleme mit der Erkennung. Das ist besonders wichtig, da es in den Spielen immer auf die Schnelligkeit ankommt.

Was aber wirklich was ganz Besonderes ist und dem Spiel noch eine besondere Würze gibt, ist der Street Smart Modus. Nachdem ihr euren genauen Standort veröffentlicht habt, könnt ihr zeigen wer der Schlauste der ganzen Stadt ist und über den  NEAR Modus auch neue Herausforderungen erstellen. Eine spannende Geschichte, die für hohen Wiederspielwert sorgt. Die Diagramme und Statistiken sorgen für totalen Überblick und zeigen euch, was ihr im Spiel bislang alles geleistet habt. Die nette Stimme im Hintergrund kann euch entweder motivieren oder richtig runter ziehen. Es hängt alles von eurer Leistung ab.

Bei der Steuerung wird alles genutzt, was die Playstation Vita technisch zu bieten hat. Das funktioniert in den Mini-Spielen auch ganz gut, auch wenn manche Spiele zu Anfang ein wenig verwirrend sind. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wisst ihr aber wo der Hase lang läuft und sammelt fleißig Sterne. Drei mögliche gibt es am Ende jeder Runde. Und wer gerne Trophäen sammelt ist hier genau richtig. Diese fliegen euch direkt zu und nach einer Weile füllt ihr so eurer Erfolgskonto mächtig auf. Doch Vorsicht, die Stufe Genial hat in unserem Test für wahres Kopfzerbrechen gesorgt. Hätten wir in der Schule damals doch mal besser in Mathe aufgepasst.

Bei Grafik und Sound solltet ihr jetzt keine bombastischen Effekte erwarten. Sie sind aber gut gelungen und für das Spiel absolut ausreichend. Die deutsche Sprachausgabe hört sich ebenfalls ganz nett an, genauso wie die Hintergrundmusik. Leider gibt es im Spiel aber keine Möglichkeit einen weiteren Benutzer hinzufügen, da das Spiel nur für einen Spieler ausgelegt ist. Ein direkter Vergleich mit der Familie auf der Couch wäre sicher auch sehr interessant gewesen.

Fazit:

Smart As… ist ein gutes Gehirn-Jogging Spiel, wobei natürlich sofort der Vergleich mit dem berühmten Dr. Kawashima fällt. Doch damit ist es nicht wirklich zu vergleichen, da die verschiedenen Aufgaben viel komplexer gestaltet sind und die gesamte Technik der Playstation Vita ausnutzen. Ob Kamera, Touchscreen oder Bewegungssensor. Die täglichen Aufgaben machen Spaß und lassen euch eure Fähigkeiten mit der ganzen Welt vergleichen. Mit mehr als 20 unterschiedlichen Spielen ist für Abwechslung gesorgt. Und wer schon immer mal wissen wollte, wer in seiner Stadt eigentlich der Schlauste ist, sollte sich Smart As.. vielleicht mal genauer ansehen

Wertung:

Gut

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag