SET im Test

Es wird mal wieder Zeit für einen Kartenspiel-Test. Diesmal haben wir uns SET aus dem Hause Amigo-Games angeschaut. Ob das Spiel einen Familienabend spannend machen kann oder doch eher langweilt, wird euch unser Test dazu sagen können.

SET ist einfach aufgebaut. Eine kleine Packung beinhaltet die gut verständliche Spielanleitung und ingesamt 81 Spielkarten. Alle Spieler spielen gleichzeitig und müssen ein SET in ihrer Kartenauslage finden. Dazu müssen die Symbole auf 3 Karten die richtige Farbe, Form, Füllung und Anzahl haben. Wer ein SET gefunden hat, darf die Karten behalten. Wer am Ende die meisten davon gefunden hat, ist der Sieger dieses kurzweiligen Kartenspiels.

Das Spiel ist sehr simpel gestrickt und ist nach wenigen Sekunden verständlich. Große Probleme gibt es keine. Allerdings müsst ihr schon ein wenig auf eure Karten achten und nicht sofort denken, dass ihr die richtigen gefunden habt. Man kann sich bei der Masse von Formen, Farben, Füllungen und Anzahlen schon deftig täuschen. Das ist in unserem Test des öfteren passiert.

Beim Start werden alle Karten gut gemischt und als verdeckter Nachziehstapel auf dem Tisch gelegt. 12 Karten werden aufgedeckt und offen in einem 3×4 Raster zwischen den Spielern ausgelegt. Nun kann es losgehen. Alle Spieler schauen sich die Karten auf dem Tisch genau an und versuchen nun ein SET zu bilden. Habt ihr das geschafft ruft ihr laut „SET“. Das Spiel wird unterbrochen und die Karten werden kontrolliert.

Es gibt aber noch mehrere Varianten für das Kartenspiel. Die Einsteiger-Variante wird nur mit 27 Karten gespielt, wobei die Symbole komplett ausgefüllt sind. Hier müsst also nicht so viel nachdenken wie vorher und habt es deutlich einfacher. Das empfehlen wir besonders für die kleineren Spieler, die daran ihre Freude haben werden. Aber auch ein ein Spieler alleine kann SET spielen. Dabei müsst ihr zum Ende jeder Auslage von 12 Karten ein SET finden. Müssen die Karten allerdings um 3 Karten aufgestockt werden, bekommt er einen Strafpunkt. Diese werden aber wieder gelöscht, wenn wieder neue SETs gefunden werden. Gewonnen ist das Spiel wenn keine Strafpunkte mehr vorhanden sind.

Amigo-Games erklärt euch das gesamte Spielprinzip auch noch mal in einem Video:

 

Fazit:

SET macht Laune und ist schnell verständlich. Es gibt keine lange Regelkunde. Einmal kurz die Symbole angeschaut und das Spiel kann losgehen. Amigo-Games hat ein interessantes Kartenspiel entwickelt, welches so manchen langweiligen Familienabend retten wird.

Wertung:

Gut

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag