Sechs animierte TV-Serien zu Videospielen die man sich ansehen kann

Wir haben Sommer, das heißt Ferien, Urlaub oder auch einfach nur Wochenende: Zeit in der man sich einfach mal eine Serie angucken kann. Hier sind sechs animierte Serien zu Videospielen die man sich durchaus ansehen könnte.

Info: Da es sich hier explizit um animierte Serien handelt (Cartoons bzw. Anime) ist die Zielgruppe auch eher das junge Publikum, weswegen diese Liste wahrscheinlich nicht jedem gefallen wird. Ich habe jeder dieser Serien (zwei sind noch aktuell) gesehen und habe sie entweder gewählt weil sie gut sind, oder so schlecht, dass es schon wieder lustig war. Ich weiß auch, dass es Anime über „erwachseneres“, zum Beispiel Devil may Cry gibt, diese habe ich allerdings (noch) nicht gesehen. Diese Liste stellt außerdem kein Ranking dar. Los gehts:

Super Mario Brothers Super Show

Beginnen wir mit dem ältesten und wohl auch trashigsten auf unserer Liste, der Super Mario Brothers Super Show. Super Mario ist wohl jedem unter euch ein Begriff (hoffe ich). In der Cartoon-Serie aus dem Jahr 1989 läuft es im Prinzip immer gleich ab. Die 22-minütige Folge beginnt mit der Mario Bros. Plumbing Sitcom, einer kurzen Live-Action Sequenz bei der Fremdscham angesagt ist. Daraufhin folgt dann die eigentliche Serie, die immer so abläuft: Bowser (der sehr schrecklich aussieht) schmiedet fiese Pläne wie er Peach und Pilzkönigreich unter seinen Nagel reißen kann und Mario und Luigi durchkreuzen seine Pläne. Am Ende gibt es noch mal 1-2 Minuten Live-Action. Insgesamt bietet die Serie 65 Folgen, wobei es eine große Besonderheit gibt: Nur in den ersten 52 Folgen geht es um das berühmte Klempnerduo, in den letzten 13 Folgen geht es um die Abenteuer rund um Link und wie er Ganon davon aufhält Hyrule ins Chaos zu stürzen.

Ein kleines Easter Egg zu dieser Serie hat sich auch in SSMB for WiiU und 3DS eingeschlichen: In der Serie trugen Mario und Luigi andere Kleidung, diese steht in den Titeln als alternatives Kostüm zur Verfügung.

Donkey Kongs Abenteuer

Der gute DK hatte tatsächlich auch einen TV-Auftritt in einer 40 Episoden langen animierten Serie. Alle aus der Donkey Kong Country-Serie  bekannten Charaktere tauchen in dieser Adaption auf und noch einige neue Gesichter kommen dazu. Einzig Kink K. Rool wurde in King Kroko umbenannt. Diese Serie startete 1996  und hat sich sogar bis 2001 gehalten. Die Handlung ist simpel aber deutlich besser als zum Beispiel noch in der Mario Serie: Die machtvolle Kristallkokosnuss hat Donkey Kong als zukünftigen Herrscher von Kongo Bongo (der Insel auf der sich alles abspielt) auserwählt. Er muss die besagte Kristallkokosnuss vor vielen Dieben beschützen. Meist ist dies King Kroko, der die Macht der Kokosnuss nutzen will, um selbst Herrscher von Kongo Bongo zu werden. Die Versuche, in den Besitz der Kokosnuss zu kommen, werden aber stets von Donkey Kong und seinen Freunden vereitelt. Achja diese Serie ist auch wieder eher trashig.. ich meine seht euch einfach den Artstyle an.. traurig wenn man bedenkt was zu dieser Zeit alles erschienen ist.

Pokémon

Kommen wir mit der 1997 erschienenen Pokémon TV-Serie zur wohl bekanntesten auf dieser Liste. Dass die Serie Erfolg hat und hatte muss ich euch wohl nicht sagen. aber es gibt noch einige Indizien die das klar machen: Wir befinden uns mit Sonne und Mond in der 20. Staffel mit über 940 Episoden. Zudem gibt es mittlerweile 21 Spielfilme (wenn ich noch up to date sein sollte). Die erste Staffel erhielt mit der Sonder-Edition Gelb sogar ein „eigenes“ Spiel indem wir Ash mit seinem Pikachu anstelle von Rot/Blau spielen durften. Seien wir ehrlich Pokémon ist bereits Geschichte und darüber müssen wir eigentlich nicht viel sprechen, dennoch wollte ich es erwähnt haben.

Kirby:  Right Back at Ya!

Auch der rosa Wonnepoppern von Nintendo durfte Held einer eigenen TV-Serie werden. Insgesamt fasst die Serie aus dem Jahr 2001 genau 100 Folgen, von diesen sind aber leider nicht alle auf Deutsch übersetzt worden. Diese Serie richtet sich auch eindeutig an die jüngste Generation. Kirby landet mit einer Bruchlandung im Dreamland. Dieses wird von den Cozysbewohnt und von König Nickerchen (Oh Gott bitte warum haben sie ihn  nicht einfach Dedede gennannt) regiert. Kirby findet schnell Freunde: Tip und Tuff, die Kinder der königlichen Hofsfamilie, Lololo & Lalala, die Diener des Königs, diverse Cozys und weitere. König Nickerchen hetzt in fast jeder Folge mithilfe von Nightmare Enterprises ein Monster auf Kirby, das dieser mit seiner Kopierfähigkeit und Meta-Knights Tipps besiegt.

Sonic

Sonic ist eine Ausnahme in dieser Liste, da er gleich mehrere TV-Serien spendier bekommen hat. Sega blauer Igel gehört für mich auch heute noch dank Sonic Boom zum Spitzenreiter dieser Liste (keine Sorge die Serie ist um einiges besser als die Spiele). Da es hier verschiedene Serien mit verschiedenen Storys gibt überlasse ich es einfach mal euch herauszufinden wie diese genau gehen. Es sei gesagt in den alten Serien geht es noch um Chaos Emeralds und in den neueren eher nur um die Rivalität mit Eggman. Hier gilt: Vor allem die alten Serien (2000er) sind nicht nur für Kinder. Hier sind die Serien in Chronologischer Reihenfolge:

  • Adventures of Sonic The Hedgehog bzw. bei uns Sonic der irre Igel (1993, 67 Folgen)
  • Sonic The Hedgehog (1993, 26 Folgen und ernstere Story)
  • Sonic Underground (1999, 40 Folgen)
  • Sonic X (2003, 78 Folgen, mein persönlicher Favorit)
  • Sonic Boom ( 2014, läuft noch, bisher 86 Folgen)

Yo-kai Watch

Yo-kai Watch ist mit Sonic Boom aus dem Jahr 2014 die neueste Serie auf dieser Liste aber auch die, die auf dem neuesten Spiel basiert. Die Serie die zur gleichnamigen Nintendo 3DS-Spielereihe gehört wird immer noch produziert und umfasst momentan über 140 Episoden (noch nicht alle übersetzt) und wurde in Deutschland erst 2016 ausgestrahlt. Kein Wunder, da die Spiele auch einige Jahre gebraucht haben um ihren Weg in den Westen zu finden. Die Serie besitzt eine weitesgehend gleiche Geschichte wie die Videospiele: Der junge Keita Amano hat eine besondere Fähigkeit: Er kann die normalerweise unsichtbaren Yo-Kai sehen, die sich überall auf unserer Welt befinden. Mithilfe seiner „Yo-Kai Watch“ kann er gute Yo-Kai sammeln und sie im Kampf gegen böse Yo-Kai einsetzen. Bisher genießt die Serie trotz mangelnder Bekanntheit weitestgehend positive Meinungen.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.