Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Ridiculous Triathlon bei uns im Test

Das Endless Runner-Genre ist auf den Smartphones und Tablets dieser Welt ja unheimlich populär. Klar das Spielprinzip ist leicht erlernt aber schwer zu meistern. Ridiculous Triathlon wird von Cremagames entwickelt und ist als Free2Play-Titel für iOS und Android verfügbar. Ob Ridiculous Triathlon für eine schnelle Runde Spaß taugt klären wir im Test.

ridiculous_triathlon (17)

Drei Disziplinen

Wie es der Name (Ridiculous Triathlon) bereits verrät dreht sich bei dem Game alles um den sportlichen Wettkampf. Ihr könnt Schwimmen, Radfahren und Laufen. Wie üblich in dem Genre lautet euer Ziel so viele Münzen zu sammeln wie nur möglich. Mit den erbeuteten Münzen lässt sich dann haufenweise Zeug (Skins, neue Charaktere, verbesserte Fähigkeiten) freischalten.

Die Steuerung geht sehr simpel von der Hand beziehungsweise vom Finger. Mit einem Wisch nach rechts bewegt sich euer Charakter nach rechts, mit einem linken Wisch nach links. Wischt ihr runter wird geduckt und wischt ihr hoch springt euer Held. Da das alles bereits bekannt ist gibt es aber zwei kleine Abweichungen von den üblichen Genre-Vertretern. Bei der Disziplin Radfahren wird nicht gewischt sondern mit der Neigung des Tablets/Smartphones die Richtung vorgegeben. Beim Laufen wird es dann dezent hektisch weil ihr hier gleich 3 Charaktere zeitgleich steuert. Diese Disziplin ist am anspruchsvollsten und bereitet am meisten Freude. Ich wischt hier zeitgleich nach rechts und links, springt und duckt euch im Sekundentakt.

Wer sich gut schlägt bekommt nach der Runde Zugang zu einem Greifspiel. Dort werden aus einem Automaten Kugeln gezogen. In den Kugeln befinden sich zum Beispiel Bonusmünzen oder Verbrauchsgegenstände wie ein Boost für die doppelte Münzenanzahl.

ridiculous_triathlon (14)

Seid ihr in ein Hindernis gekracht ist die Runde in der Regel beendet außer ihr seid im Besitz von grünen Diamanten. Diese können im In-Game-Shop gegen Echt-Geld gekauft werden. Hin und wieder tauchen sie aber auch in den einzelnen Abschnitten auf, ihr müsst sie dann bloß schnell genug aufsammeln. Kann man kaufen muss man aber nicht.

Die Shop-Inhalte

Im Großen und Ganzen lässt sich Ridiculous Triathlon auch fantastisch zocken wenn ihr kein Geld in die Hand nehmt. Fast alles lässt sich mit den erspielten Münzen freischalten, ihr müsst halt lediglich Zeit investieren. Hinter dem Reiter „Superpowers“ verstecken sich die Bezahlinhalte dort findet man zum Beispiel für 2,69€ die Werbeabschaltung oder ihr kauft „Gesammelte Münzen verdoppeln“. Um solche Spiele zu kaufen kann man sein Glück auch mal im Online-Casino versuchen und vielleicht dort ein wenig Geld zu gewinnen. Hier findet ihr die besten Wetten-Apps dazu.

ridiculous_triathlon (6)

Hinter den „Powerups“ verbergen sich eure Skills und neue Locations. Die Skills lassen sich locker erspielen. Darunter fällt zum Beispiel eine Erhöhung der Dauer eures Schildes oder ihr verlängert den Flug mit dem Flugzeug. Die „Powerups“ liegen auch in den einzelnen Levels verstreut und werden aktiviert sobald ihr sie aufgesammelt habt. Sammelt ihr das Flugzeug ein hebt ihr vom Boden ab und fliegt über dem Level und deren Gefahren hinweg. In der Luft gibt es natürlich auch Münzen zum sammeln sodass sich der Ausflug doppelt lohnt. Außerdem könnt ihr unter dem „Powerups“-Reiter zwei neue Location freispielen. Hier stehen zwei Städte zur Wahl nämlich London und Tokio. London kostet 30.000 Münzen und Tokio 45.000 Münzen.

Hinter den Verbrauchsgegenständen verbergen sich kleine Helferlein die ihr ebenfalls mit Münzen erspielen könnt. Hier gibt es „Weiterspielen“ das ist nichts anderes wie eine zweite Chance, nach einem Unfall. Auch hier lassen sich die gesammelten Münzen verdoppeln.

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus
77%
Awesome

Ridiculous Triathlon ist recht fair gestaltet und schon allein deshalb einen Blick wert. Wem es gefällt der unterstützt den Entwickler mit ein paar Euros wem nicht der löscht es einfach, kostet ja nichts. Ridiculous Triathlon ist perfekt für eine schnelle Runde zwischendurch wenn man die Zeit tot schlagen muss zum Beispiel im Zug, auf dem Pott oder am nervenden Familientreffen.

  • Design 77%

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.