Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Rechner upgraden oder nicht?

Jeder Gamer kennt diesen Moment: Der eigene Computer ist zu leistungsschwach geworden, um aktuelle Titel problemlos darstellen zu können. Und nun? Einstellungen runterschrauben und mit Slowdowns und weniger Texturen leben? Oder die Kohle für ein neues Gerät investieren? Immerhin sind Gaming-PCs schon für rund 1000 Euro zu haben.

Potenzial ausschöpfen

Neue Titel laufen ihren Vorgängern in grafischen Aspekten fast immer den Rang ab. Schade, wenn man dieses Erlebnis nicht genießen kann, da man das Spiel nur auf den Mindestanforderungen zum Laufen bringt. Guckt euch mal dieses Spiele an, die ihre ganze Pracht erst mit sehr leistungsfähigen Rechnern entfalten:

Es gibt viele weitere Titel, die man in die Liste einfügen könnte, und auch im kommenden Jahr werden die Systemanforderungen nicht geringer werden. Immerhin kommen diverse hochinteressante Spiele auf uns zu.

Online-Performance steigern

Ein hochwertiger PC wirkt sich aber auch auf andere Gaming-Bereiche positiv aus. Eine stabile Datenverarbeitung ist besonders für wettbewerbsorientierte Spieler wichtig. Zwar erwarten auch Casual-Gamer ein flüssiges Spielerlebnis, doch gerade beim Competitive-Gaming kommt es oft auf Millisekunden an. Auch FPS-Drops, Lags und schlecht sichtbare Spieleeffekte sind fatale Momente im Competitive-Bereich. Hier ist eine vernünftige Internetverbindung ebenso wichtig wie ein leistungsstarker PC. Und auch für Spieler, die ihre Spielerlebnisse gern mit anderen per Stream teilen, kann es sinnvoll sein, sich nach einem leistungsstarken Rechner umzusehen. Das Streaming alleine nimmt schon viel Leistung in Anspruch, aber wer noch weitere Prozesse am Laufen hat, wie Spiele oder ergänzende Stream-Programme, der merkt schnell, dass der PC in die Knie geht.

Kaufen oder nicht kaufen

Ob man in einen neuen Rechner investieren will oder nicht, hängt vor allem davon ab, wie man das Gerät nutzen will. Casual Spieler und Freunde von Old School Games können mit ihrem aktuellen Gerät durchaus weiter glücklich sein. Ein Upgrade lohnt sich vor allem für Gamer, die

  • eine langfristige Investition tätigen wollen.
  • die neuesten Spiele voll auskosten wollen.
  • wettbewerbsorientiert spielen.
  • ein optimales Streaming-Erlebnis haben wollen.

Bildrechte: Flickr Windows 10 Battlestation – Front Brett Morrison CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Media Sales, Administration, zentraler Ansprechpartner und Mitbegründer von Games-Mag