Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Razer Carcharias Headset im Test

Dank unseres Hardware-Partners Razer haben wir euch das neue Carcharias Headset für XBox360 und PC ausprobieren dürfen. Neues Design und weitere besondere Extras sollen dabei für Aufsehen sorgen. Wir waren sehr gespannt und haben das gute Stück auf Herz und Nieren überprüft. Ob sich eine Anschaffung lohnt, oder ob ihr doch lieber die Finger weg lassen solltet, wird euch unser Test zum Razer Carcharias Headset sagen können. 

Schon beim Auspacken fällt auf – das Carcharias Headset aus dem Hause Razer sieht verdammt gut aus. Jetzt muss es sich nur noch gut anhören und bestens anfühlen. Doch bevor wir dazu kommen, packen wir das Headset erstmal aus. Und dabei stellen wir uns die Frage: Was hat der Name Carcharias zu bedeuten? Irgendwas mit Autos? Nein… völlig verkehrt. Ein Carcharias ist ein weißer Hai, der bei Wikipedia auch als Weißhai oder Menschenhai bezeichnet wird. Er zählt zum größten Raubfisch der Welt und ist alles andere als zutraulich. Hat zwar nicht wirklich was mit einem Headset zu tun, aber trotzdem interessant. Irgendwo müssen sich die Jungs und Mädels von Razer ja ihre Impressionen geholt haben. Doch verlassen wir die Fischerei-Szene und wechseln zurück ins Hardware-Geschäft.

Beim Auspacken kommt das Objekt der Begierde zum Vorschein. Das Headset sieht optisch schon mal sehr gut aus und scheint auch sehr robust zu sein.  Das Mikrofon bietet euch einen Rauschfilter, der störende Geräusche im Hintergrund vermeiden soll. Außerdem lässt es sich jederzeit an die Seite schieben, falls ihr es mal nicht benutzen solltet. Das ohrumschließende Design sorgt für besonderen Tragekomfort und passt sich jeder Kopfform an. Das liegt auch an den verstellbaren Ohrmuscheln, die sich an jeder Seite mit einem Spielraum von bis zu 3,18 cm einstellen lassen.

Gesteuert wird das Headset über eine Kabelfernbedienung. Dabei lässt sich die Stimm- und Game-Lautstärkebalance genau regeln und sorgt somit für perfekte Klangqualität. Auch der Bass kann dabei gesondert eingestellt werden und bringt euch jede Menge Wumms auf die Ohren. In unserem Test mit Forza Horizon auf der XBox360 waren wir mehr als begeistert und wollten das Headset schon gar nicht mehr ablegen. Donnernder Techno-Sound, knatternde Motoren und vieles mehr lassen keine Gaming-Wünsche offen. Auch das Mikrofon macht seine Sache super und kommt ohne jegliche Verzerrungen oder andere Hindernisse daher.

Auch wenn ihr eine ältere XBox360 im Zimmer stehen haben solltet, ist das kein Problem. Das Carcharias Headset stellt sich auf alle Begebenheiten ein. Die mitgelieferten Kabel sorgen dafür, dass jedes Gerät seinen passenden Anschluss findet. An der XBox360 wird ein Kabel an den Joypad angeschlossen, um die Verbindung mit dem Mikrofon herzustellen. Das weitere, sehr lange Kabel (3 Meter), mit der Fernbedienung wird dann mit dem hinteren Anschluss  der Konsole verbunden. Am PC läuft es direkt über den USB Anschluss und die üblichen Anschlüsse an der Soundkarte. Es ist also kinderleicht und bringt euch sofortigen Saft auf die Ohren. Als besonderes Extra leuchtet das Razer-Symbol an den Ohrmuscheln in Grün und zeigt euch an, dass das Headset einsatzbereit ist.

Und wie es bei einem Hardware-Test ist, haben wir natürlich auch die technischen Daten für euch aufgelistet:

Kopfhörer
Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz
Impedanz: 32 O bei 1 kHz
Empfindlichkeit (bei 1 kHz, 1 V/Pa): 102 ± 4dB bei 1 kHz Maximum
Eingangsleistung: 200 mW
Treiber: 40 mm mit Neodymmagneten
Innerer Ohrmuschel-Durchmesser: 50 mm
Kabellänge: 3 m
Mikrofon
Frequenzgang: 50 – 16.000 Hz
Rauschabstand: 50 dB
Empfindlichkeit (bei 1 kHz, 1 V/Pa): -37 ± 4 dB
Aufnahmemuster: Unidirektional
Kabel: 3 Meter, geflochtene Faserummantelung
Anschluss: kombinierter 3,5 mm-Anschluss (Kopfhörer und Mikrofon)
Fazit:
Das Carcharias Headset aus dem Hause Razer macht seine Sache sehr gut und fällt besonders durch den hohen Tragekomfort auf. Die wuchtigen Bässe und der kristallklare Klang von Musik und Stimme machen ebenfalls alles richtig. Dank der verstellbaren Bügel sollte das Headset auf jede Kopfform passen und keinerlei Einschränkungen bieten. Auch wenn ihr noch ein älteres XBox360 System euer Eigen nennt, habt ihr keinerlei Probleme mit dem Anschluss. Egal ob Konsole oder PC, dieses Headset ist ein Fest für eure Ohren. Für 69,99 € schwimmt der “Hai” nach euch.
Wertung:
Sehr gut
Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.