PlayStation VR ab Oktober 2016 weltweit erhältlich

Wie Sony Computer Entertainment Inc. heute bekannt gab, wird das Virtual-Reality-System PlayStation VR (PS VR), mit dem PlayStation 4 eine neue Dimension des immersiven Spielens erreicht, ab Oktober 2016 in Japan, Nordamerika, Europa und Asien zum Preis von 399 € erhältlich sein.

„Seit der Game Developers Conference 2014, auf der wir PS VR zum ersten Mal vorgestellt haben, ist das Echo von Gamern und Entwicklern extrem groß“, so Andrew House, Präsident und Global CEO von Sony Computer Entertainment Inc. „Um sicherzustellen, dass wir den Verbrauchern weltweit eine ausreichende Menge an Geräten sowie eine breite Auswahl an Software-Titeln bieten können, haben wir uns für eine Markteinführung im Oktober 2016 entschieden. Wir danken allen, die dem Launch bereits entgegenfiebern, für ihre Geduld und ihre ungebrochene Unterstützung und freuen uns riesig darauf, ihnen die fantastische Spielerfahrung zu bieten, die mit PS VR Wirklichkeit wird.“

Aktuell arbeiten über 230 Spieleentwickler und Publisher  an Software-Titeln für PS VR – von kleinen, unabhängigen Teams bis zu den großen Studios der führenden Publisher, darunter 2K Games und Ubisoft. Insgesamt befinden sich bei externen Entwicklern und Publishern sowie bei SCE Worldwide Studios (SCE WWS) 160 Titel  für das neue System in der Entwicklung. Bis Ende dieses Jahres werden voraussichtlich 50 dieser Spiele erscheinen, darunter Titel wie Eagle Flight (Ubisoft), EVE: Valkyrie (CCP Games), Headmaster (Frame Interactive), Rez Infinite (Enhance Games), Wayward Sky (Uber Entertainment) sowie RIGS: Mechanized Combat League, Tumble VR, Until Dawn: Rush of Blood und PlayStation VR WORLDS (alle SCE WWS). Darüber hinaus arbeiten DICE und Lucasfilm exklusiv für PS VR an dem völlig neuen Spielerlebnis Star Wars Battlefront (Electronic Arts Inc.). Zeitgleich mit dem Launch des neuen Systems veröffentlicht SCE WWS außerdem THE PLAYROOM VR das allen Besitzern der PS VR als kostenloser Download zur Verfügung stehen wird.

Weiterhin hat sich SCE mit Anbietern von Tools und Middleware zusammengeschlossen, um das Software-Sortiment für PS VR durch innovative Technologien noch weiter auszubauen und die Entwicklerumgebung für Spieleentwickler zu verbessern.

Dank des Kino-Modus des Virtual-Reality-Systems können Nutzer mit dem Headset zahlreiche Inhalte auf einer virtuellen Großleinwand sehen. Der Kino-Modus unterstützt standardmäßige PS4-Spiele und -Videos sowie zahlreiche PS4-Funktionen, darunter Share Play und Live von der PlayStation. Darüber hinaus können Nutzer auf PS VR über den PS4 Media Player 360°-Fotos und -Videos ansehen, die zum Beispiel mit einer Rundum-Kamera aufgenommen wurden und werden sich so wie ein echter Teil der Szenerie fühlen.

Mit Präsentationen von Softwaretiteln für PS VR bei Veranstaltungen auf der ganzen Welt, wird SCE das neue System im Vorfeld der Markteinführung im Oktober 2016 weiterhin engagiert bewerben und gleichzeitig das Titelportfolio aktiv ausbauen.

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag