Need for Speed – PC Spieler müssen sich noch bis 2016 gedulden

Wie der Entwickler des neusten Ablegers des Actionrenners Need for Speed in einem Blogpost verkündet hat, müssen die PC Spieler unter uns wohl noch bis nächstes Jahr warten um hinter dem Lenkrad Platz nehmen zu dürfen. Grund der Verschiebung ist das Ziel, den PC Fahrern ein Spielerlebnis ohne Framelock zu ermöglichen.

Entwickler Ghost Games veröffentlichte einen Blogpost dem zu entnehmen ist, dass die PC-Version von Need for Speed erst im Frühling 2016 erscheint. Grund dafür seien die vielen Kommentare seitens der Fans der Spieleserie, die sich um den Wunsch drehen, eine nicht limitierte Framerate bereitgestellt zu bekommen. Die Herren im Hause Ghost Games wollen diesem Wunsch gerne nachkommen und beanspruchen dafür ein halbes Jahr mehr Entwicklungszeit. Die dann erscheinende Version, soll alle Updates die bis zur Veröffentlichung erschienen sind schon beinhalten. Ebenso wird die Grafik bis dahin für den PC optimiert werden.

Konsolenspieler sind von dieser Nachricht übrigens nicht betroffen. Die Playstation 4, sowie Xbox One Versionen erscheinen wie bereits angekündigt am 5.November.

 

 

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Letzte Artikel von Markus (Alle anzeigen)

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag