Monopoly Uncharted bei uns im Test

Im neuen Jahr haben wir uns vorgenommen unsere Brettspiel-Rubrik wieder aufleben zu lassen und machen dabei den Anfang mit einem echten Spieleklassiker. Dank der Unterstützung von unserem Partner Winning Moves dürfen wir euch einen Test zu Monopoly Uncharted präsentieren.

Monopoly kennt wohl jeder und hat bestimmt auch jeder schon mal irgendwann gespielt. Mittlerweile gibt es soviele verschiedene Editionen, dass man da fast schon den Überblick verliert. Für echte Gamer ist aber eine Variante ganz besonders interessant. In Zusammenarbeit mit Naughty Dog wurde Monopoly Uncharted veröffentlicht. Begleitet Nathan Drake bei seinen Abenteuer rund um die Welt. Allerdings nicht mit einem Controller sondern mit einem Brett.

Passend für unseren Test haben wir uns unser Patenkind geschnappt und gemeinsam die virtuelle Reise begonnen. Das Monopoly Uncharted Spiel bietet jede Menge Spaß und beinhaltet Schauplätze aus allen vier Uncharted Games. Die Spielfiguren sind dabei 6 Sammler-Spielfiguren, die auch ziemlich wertig daherkommen. Auf dem Spielbrett bekommt ihr Schauplätze aus aller Welt aus aller Welt zu sehen. Die bekannten Straßen vom Original-Monopoly Spiel sind hier der Amazonas Tempel oder die Raue See. Ihr bekommt dafür von euren Mitspielern keine Miete sondern Zoll für die Durchreise.

Die Regeln und das Ziel des Spiel bleiben gleich und jeder der schon mal Monopoly gespielt hat, wird sich sofort zurechtfinden. Die Ereignis und Gemeinschaftskarten heißen in diesem Spiel Verhängnis und Schicksal. Bei den Geldwerten hat sich nix geändert. Ihr könnt weiterhin nach Herzenslust Orte (statt Straßen) kaufen und dort Häuser und Hotels bauen. Bahnhöfe sind nun Transportmittel aus den Spielen, Steuerfelder sind Ikonen und die Versorgungsfelder sind zwei von Nates Lieblingsbars.

In unserem Test hatten wir viel Spaß und haben uns durch die verschiedenen Karten und Namen in die vorherigen vier digitalen Uncharted Abenteuer zurückversetzt. Und irgendwie hatten alle das Verlangen die gesamte Serie einfach mal von vorne zu beginnen. Uncharted lebt auch auf dem Brettspiel von seinen Abenteuer-Geschichten und kann von der ersten Minute an überzeugen. Die liebevollen Sammler-Spielfiguren und das authentische Spielbrett bringen eine Menge Atmosphäre mit.

Auch hier geht es ins Gefängnis, zieht bei Los 200 Spielgeld ein oder es darf bei einem Pasch nochmal gewürfelt werden. In der ausführlichen Spielanleitung werden die Regeln gut beschrieben und ihr steht nicht vor einem komplizierten Rätsel. Diese hätte man vielleicht in den Schicksal und Verhängnis-Karten mit einbauen können, aber dann wäre das traditionelle Monopoly Gefühl wieder verloren gegangen. Monopoly Uncharted sorgt für viele Stunden Spielspaß und ist besonders für Fans der Uncharted-Reihe fast schon ein Muss.

Das Ziel des Spiels bleibt immer gleich: Der Spieler, der am Ende nicht bankrott ist, hat gewonnen. Geht taktisch vor und nutzt euren Häuser und Hotelkauf strategisch. Einfach drauf los kaufen bringt euch nicht weiter – das kann ich euch bestätigen ;). Habt ihr nicht mehr genügend Bargeld dann könnt ihr euch eine Hypothek aufnehmen und vorübergehend neues Spielgeld bekommen. Aber auch das solltet ihr nicht zu oft machen, ansonsten seid ihr am Ende nicht nur bankrott sondern auch das Gespött eurer Mitspieler. Woher ich das weiß? Fragt mal meine Mitspieler :).

Monopoly Uncharted bei Amazon kaufen 

90%

Monopoly Uncharted ist fast schon ein Muss für Uncharted-Fans. Man fühlt sich sofort in die bekannte Naughty Dog PS4-Spielereihe zurückversetzt und erlebt die Abenteuer von Nathan Drake aus einer völlig anderen Sicht. Alle bekannten Orte aus den Spielen sind mit dabei und verleihen dem Spiel eine besondere Atmosphäre. Ein echter Klassiker trifft auf eine legendäre Spieleserie - einfach nur genial.

  • Spielspaß 90%
  • Design 90%
  • Atmosphäre 90%

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag