Xbox – Ex-Mitarbeiter zu HD-DVD: Ein dummer Fehler

Im Jahre 2006 präsentierte Microsoft ein externes Laufwerk für die Xbox 360. Dieses sollte HD-DVD´s abspielen und ein absoluter Knaller werden. Für Videospiele wurde es allerdings nie genutzt. Nun meldet sich J. Allard zu Wort, ehemaliger Chief Technology Officer bei Microsoft. Seiner Meinung nach war es einfach nur dumm soviel Zeit und Geld in die HD-DVD zu stecken.

Man habe damit damals zu viel Zeit vergeudet und konnte sich nicht auf die wirkliche Arbeit mit der Xbox 360 konzentrieren. Die HD-DVD war als Antwort auf die Sony Blu-ray Disc Unterstützung zu sehen und ging deutlich in die Hose.

„Die Bemühungen im HD-DVD-Bereich sind ein gutes Beispiel dafür, wie Du aus dem Rennen bist, wenn Du Dir zu viel Gedanken um die Konkurrenz machst.“

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag