Mass Effect: Keine Remastered-Edition

Kommunikation sollten die Leute vo EA nochmal ein wenig üben. Erst kürzlich, machte Patrick Söderlund den Mass Effect Fans Hoffnungen auf ein Remaster der Teilige,  machte Peter Moore diese nun zu nichte. Es wird keins geben.

Im Interview mit IGN macht Chief Competition Officer Peter Moore unmissverständlich klar, dass es keine aufgehübschte Version, der sehr beliebten Mass Effect Trilogie geben wird. Dies hat auch seine Gründe, wie er erklärt.

No looking back

„Wir sind ein Unternehmen, das sich darauf konzentriert, für die Zukunft zu liefern“, erklärte er gegenüber IGN. „Ich wurde mal [nach Remasters] gefragt, aber ich habe gesagt, dass es einfach nicht das ist, was wir hier machen.“ Er gibt zu, dass ein Remaster der Reihe ziemlich leicht verdientes Geld wäre und dass die Nachfrage durchaus groß ist, aber der Blick nach Vorne gerichtet sei. „Wir wollen einfach vorwärts kommen, weiter gehen. Wir wollen uns auf die Zukunft konzentrieren und neue IPs bieten, neue Erfahrungen. Leichtes Geld kann man in dieser Industrie überall machen.“

Dabei weist er auch auf den nächsten Teil der Reihe Mass Effect: Andromeda, der unabhängig von den ursprünglichen Spielen angesiedelt ist. Die Teams arbeiten mit Hochdruck am neuen Spiel und hätten gar keine Zeit für ein Remaster. Desweiteren würde die Neuauflage dem neuen Projekt eventuell die Show stehlen.

Wer sich das ganze Interview ansehen möchte, kann das hier tun.

Domi
Folge mir

Domi

Ich mag Videospiele, Serien, Comics, Filme, Hip-Hop & gutes Essen.
Domi
Folge mir

Ich mag Videospiele, Serien, Comics, Filme, Hip-Hop & gutes Essen.