Let´s Sing 2018 bei uns im Test

0

Es ist wieder soweit. Deutschland sucht den Superstar oder Voice of Germany könnt ihr getrost vergessen. Die wahren Gesangshelden gibt es in der Games-Mag Redaktion. Und dankt dem lieben Gott das ihr das nicht hören oder gar sehen müsst. Wir haben Let´s Sing 2018 für die Nintendo Switch getestet und geträllert was das Zeug hält.

Singen geht immer. Egal ob man dabei ein paar Bierchen mehr getrunken hat oder um eine müde Party auf Explosionsstufe zu bringen. Ravenscourt bringt mit Let´s Sing 2018 den passenden Begleiter und liefert Argumente das Singen zu fördern oder lieber gleich ganz sein zu lassen. Da wir uns selbst als talentfrei bezeichnen geben wir dem Spiel aber eine Chance und probieren unsere Sangeskünste aus. Wir haben zwar nicht Dieter Bohlen und Co. in der Jury, aber dafür passende Freunde die nicht weniger kritisch sind.

Let´s Sing 2018 präsentiert euch insgesamt 35 Chartbreaker. Neben internationalen Knallern wie Queen mit We are the Champions dürft ihr euch aber auch über deutsche Hits wie das legendäre Holz von den 257ers freuen. Und diesen Titel kann eigentlich doch jeder gut singen, oder? Na ja.. die Auswahl ist nett und auch John Lennon hat sich mit Imagine irgendwie da rein geschlichen. Kann man aber nach ein paar Fässern Bier auch getrost und fehlerfrei mitsingen.

Die Let´s Sing 2018 Nintendo Switch Version kam bei uns ohne Mikrofone, was aber kein Grund ist nun Trübsal zu blasen. Ihr könnt euch nämlich ohne Probleme einfach zwei USB Mikrofone nehmen und diese anstecken. Dann müsst ihr aber auf den Handheld Modus verzichten. Aber mal im Ernst: Spielt man ein Karaoke Spiel im Handheld-Modus? Nachdem unsere Bühne bereit für den großen Auftritt ist kann es losgehen. Das Prinzip von Karaoke ist denkbar einfach. Einfach euren Favoriten auswählen und den Text, der euch auf dem Bildschirm angezeigt wird, mitsingen. Natürlich solltet ihr dabei auch im Takt bleiben und versuchen es so gut wie möglich zu machen. Unsere Jury hat schon nach 10 Sekunden den Daumen runter gemacht.

Um das Ganze möglichst vernünftig nachzusingen solltet ihr die Tonhöhen treffen. Das spiegelt sich in der Punkteausgabe wieder. Entweder ihr seid wirklich der kommende Superstar oder eher der nervende Singvogel im Vorgarten. Um das Ganze ein wenig spannend zu halten gibt es vier unterschiedliche Spielmodi. Diese teilen sich in Classic, Feat, TV und Mix Tape Modus auf. Im klassischen Modus geht es einfach nur um gut singen und viele Punkte. Eine kleine Hilfe bekommt ihr dabei von der KI, die euch in Sachen Performance unterstützt. Hat bei uns nicht wirklich was gebracht, die Begeisterung auf der Jury-Couch ist immer noch im unteren Bereich.

Damit ihr nicht ganz alleine auf der großen Bühne stehen müsst, holt ihr euch im Feat Modus einen Duett Partner an Bord. Hier dürft ihr abwechselnd und auch gemeinsam singen. Ein Fest für die Ohren unserer Jury. Zum ersten Mal gibt es begeisternden Applaus. Haben wir gerade Al Bano und Romina Power neu entdeckt oder gibt es endlich eine Reunion von Modern Talking? Wir sind nah dran. Der Feat Modus hat für viel Spaß gesorgt und man ist endlich auch schlauer geworden warum manche Leute einfach nicht zusammengehören.

Im TV Modus geht es dann noch lustiger zu. Hier haben alle Beteiligten richtig Spaß. Hier verschwindet der Liedtext nach einer Weile und müsst euer echtes Talent beweisen. Könnt ihr die Songs auswendig oder erfindet ihr einfach einen neuen Song? Bei manchen Auftritten haben wir uns gedacht: Wenn das wirklich Dieter Bohlen hören würde, er würde mit Gläsern schmeißen. Allerdings ist es auch so, dass ihr nach ein paar Bierchen auch irgendwas ins Mikrofon lallen könnt, irgendwie wird das schon erkannt. Das macht dem Spaß aber keinen Abbruch.

Zu guter letzt geht es im Mix Tape Modus um einen kleinen Wettbewerb. Hier werden drei unterschiedliche Songs ausgewählt und es werden davon nur Ausschnitte gezeigt. Ihr müsst also richtig und vor allem schnell reagieren um viele Punkte zu ergattern. Let´s Sing 2018 auf der Nintendo Switch Konsole macht richtig Laune und sorgt für Party-Stimmung. Dank der vielen Möglichkeiten gibt es noch freischaltbare Objekte wie weitere Mix Tapes oder andere Dinge.

Die 35 Songs sorgen schon für eine lange Motivation. Nach und nach könnt ihr die Lieder wirklich auswendig und überall mitsingen. Ob das jemand hören will ist natürlich eine andere Sache. Wer davon nicht genug bekommt kann sich im Nintendo eShop weitere Songpacks dazu kaufen. 5 Songs kosten dabei 4,99 €. Oder ihr holt euch einen Songpass für 19,99 €. Unserer Meinung ein fairer Preis. Grafisch bietet das Spiel die übliche Qualität und viele bunte Menüs und Animationen. Der Spaß steht im Vordergrund und der ist bei Let´s Sing 2018 absolut gegeben.

Let´s Sing 2018 bei Amazon bestellen

85%

Let´s Sing 2018 für die Nintendo Switch macht was es soll. Es sorgt für Spaß auf jeder Party und bringt diese mit aktuellen Chartbreakern und deutschen Hits zum Kochen. Und jeder weiß was passiert wenn auf einer Party Andreas Gabalier mit Hulapalu gespielt wird...und diesmal singt ihr dabei um Punkte und vieles mehr. Ein Partyspaß für jedermann der endlich auch auf der Nintendo Switch sein Debüt feiert.

  • Grafik 80%
  • Sound 95%
  • Umfang 80%
  • Atmosphäre 90%
  • Steuerung 80%