Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Landwirtschaftssimulator: Nintendo Switch Edition bei uns im Test

Simulations-Kracher auf der Switch

0 398

Der Landwirtschaftssimulator von Focus Home Interactive gibt es mit der Switch-Fassung erstmals ungekürzt auch portabel. Doch hält er auch, was er verspricht?

Ich will ehrlich zu euch sein, ich bin kein großer Fan von Simulationen, aber trotzdem habe ich mitbekommen wie beliebt der Landwirtschaftssimulator ist. Da mein PC nie der Beste war und ich meine Playstation noch nicht lange hatte konnte ich mir nie selbst ein Bild vom Spiel machen. Ja es gibt die Mobile und Nintendo 3DS-Versionen, aber ich wollte keinen abgespeckten Kram. Jetzt, mit der Nintendo Switch Edition konnte ich mir endlich ein Bild vom Spiel machen, denn es handelt sich hier um das volle „Landwirtschaftssimulator 17“-Spiel.

Du bist dein Boss

Beim Landwirtschaftssimulator für Nintendo Switch (im folgenden werde ich „LS NS“ benutzen) seid ihr der Chef eurer eigenen Farm. Der Spruch „Der Weg ist das Ziel“ bekommt in dem Spiel eine hohe Bedeutung, denn es gibt kein Ende, ihr entscheidet wann ihr zufrieden seid. Egal ob ihr euch um Viehzucht, Anbau oder auch um Forstwirtschaft kümmern wollt, oder auch um alles gleichzeitig – es ist alles euch überlassen. Dabei muss man sagen, dass es ein Simulator ist, ihr werdet einige Zeit brauchen bis ihr euch wirklich an das Ganze gewöhnt habt. Aber keine Sorge es gibt komplexere Spiele.

Ihr bekommt ein Tool z.B. einen Pflüge-Traktor (bitte entschuldigt meine Unwissenheit im Bereich Landwirtschaft) lernt in einem kurzen Tutorial wie man damit umgeht und schon geht es los – kein unnötiges drumherum. Für Kenner der Serie sind diese Tutorials nicht nötig, aber Achtung etwas aufpassen solltet ihr dennoch, denn: Die Tastenbelegung ist etwas „uneinprägsam“, die jeweiligen Tasten für Interaktionen wirken einfach nicht intuitiv im Vergleich zur Tastatur und Maus. Aber immerhin kann man sich jederzeit auf dem Bildschirm anzeigen lassen was welcher Knopf nun bewirken kann.

Repetitives Gameplay mit Akzenten

Ja das hört sich erstmal sehr negativ an, ABER es handelt sich hierbei nun mal um eine Simulation – es soll also möglichst nah an der Realität sein. Ein Bauer muss im echten Leben eben auch regelmäßig seine Tiere füttern, Kühe melken, Weiden bepflanzen usw., das ist eben so wenn man ein virtueller Bauer sein will. Ich hatte auch wirklich Spaß, nur habe ich schnell die Motivation verloren, das ist aber rein subjektiv. Fans der Serie werden eben genau diesen Realismus lieben, wenn beispielsweise der Traktor statt 50 nur noch 30 fährt, da er einen komplett beladenen Anhänger dran hat.

Generell fing das Spiel für mich erst dann so richtig an, als ich schon etwas Geld in der Tasche hatte, denn dann kann man die ganze „Drecksarbeit“ von Farmarbeitern erledigen lassen und sich um das wirtschaftliche Kümmern. Ich investiere in neue Technik damit meine Mitarbeiter effizienter Arbeiten können. Ihr könnt auch beim Onlinecasino.de investieren. Wir reden hier von Mikro-Management und das ist in Simulationen immer gut, schon allein um etwas mehr Abwechslung ins Spielgeschehen zu bringen.  Habt ihr einmal genug Geld könnt ihr auch Land kaufen und auf diesem eben ein richtiges Farm-Imperium aufzubauen – Nichts da mit „Unsere kleine Farm“.  Allerdings haben eure Mitarbeiter einen eigenen Willen und das vereinfacht es euch nicht gerade. Wenn ihr allerdings wirklich nur ganz entspannt ohne jegliche Herausforderung spielen wollt, dann könnt ihr auch das, da ihr den Schwierigkeitsgrad regulieren könnt.

Grafik und Sound

Was die Grafik angeht ist LS NS eine zweiseitige Klinge. Einerseits haben wir die wirklich schönen Fahrzeuge und Tiere, eben alles was wirklich aktiv genutzt wird. Andererseits haben wir die nicht ganz so schöne Umgebung, versteht mich nicht falsch, es ist nicht grässlich.. aber eben auch nicht wunderschön. Was den Sound angeht ist er genau das was er sein soll: Realistisch und eben das hilft die gewollte Atmosphäre zu schaffen. Flüssig läuft das Spiel ebenfalls. Um es kurz zu sagen: Grafisch beziehungsweise technisch muss sich die Switch-Fassung nicht hinter den anderen verstecken.  Einzig und allein der Mod-Support, der eben großen Einfluss auf den Erfolg am PC hat, bleibt aus, aber das liegt an der Switch und nicht am Spiel.

83%
Hält was es verspricht

Fazit

Das Spiel hält genau was es verspricht: Eine sehr gut umgesetzte, portable Version des beliebten Landwirtschaftssimulators. Das Spiel ist sehr realistisch weshalb es recht eintönig ist, aber der Managing-Aspekt lockert das ganze etwas auf. Für alle Switch-Besitzer die bereits Fans des Landwirtschaftssimulators sind ist das die ideale, tragbare Version. Wer schon immer einmal den Landwirtschaftssimulator testen wollte - für den ist das Spiel auch gut. Wer allerdings keine Simulationen mag - für den wird auch die Plattform nichts ändern.

  • Grafik 75%
  • Sound 87%
  • Steuerung 65%
  • Umfang 99%
  • Story/Atmosphäre 89%