Sonos Play:1 Wireless Lautsprecher bei uns im Test

Wir von Games-Mag freuen uns über eine Partnerschaft mit dem renommierten Lautsprecher-Hersteller Sonos und präsentieren euch heute einen Hardware-Test zu den Play:1 Sonos Wireless Lautsprechern. Da wir davon direkt zwei bekommen haben werden wir euch sagen können ob sich der Kauf wirklich lohnt und ob sich die Sonos-Lautsprecher bald euch bei breit machen dürfen.

sonos1Sonos bietet euch völlige Freiheit. All eure Musik steuert ihr ab sofort nur noch über eine einzige App. Die Sonos Controller App übernimmt dabei die volle Kontrolle. Egal ob Lautstärke, Song oder in welchen Raum gerade die Musik abgespielt werden soll. Mit den Sonos Play:1 Wireless Lautsprechern könnt ihr unterschiedliche Songs in verschiedenen Räumen abspielen. Das konnten wir in unserem Test sehr gut ausprobieren und hat super geklappt. Im Wohnzimmer liefen die 257ers mit Holz wobei die Frau im Schlafzimmer ein wenig Justin Bieber gehört hat. Und jeder kann das ganz nach seinen persönlichen Wünschen einstellen. Und dabei liefern die Lautsprecher auch noch ein hervorragendes Klangbild ab und bieten hohe Performance. Mit der Trueplay Option lernen die Lautsprecher euren Kaum kennen und passen sich für den perfekten Klang an.

Die Sonos Play Serie fängt mit der kleinen Serie 1 an und geht bis Stufe 5. Allerdings müsst ihr dafür auch ein wenig tiefer in den Geldbeutel greifen. Die Play:1 Serie fängt mit 229 Euro und geht bis zu 579 Euro. Dafür bekommt ihr aber Spitzenqualität und einen Klang wie im Konzertsaal. Und das ohne jegliches Kabel Wirrwarr. Natürlich unterscheiden sich die Lautsprecher auch in der Größe, wobei die Play:1 Serie verständlicherweise die kleinste der Reihe ist. Sie lassen sich aber überall platzieren und nehmen kaum Platz weg. In unserem Test hatten wir so die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Und dank der Sonos Controller App hatten wir auch alles jederzeit unter Kontrolle.

sonso3Die Einrichtung ist selbsterklärend und sollte von jedem in kurzer Zeit erledigt werden können. Lautsprecher aufgestellt, App herunterladen und alles weitere Schritt für Schritt abarbeiten. Schon nach wenigen Minuten freut ihr euch eure Songs. Natürlich könnt ihr euch auch nur einen Lautsprecher kaufen, aber mit zwei könnt ihr kristallklaren Hi-Fi Stereo Klang hören. Und das erkennt eure App durch einfaches Antippen. So werden automatisch der linke und der rechte Kanal erkannt. Mit einem Klick auf die App kann das in sekundenschnelle auch wieder geändert werden.

Wem das alles noch nicht reicht, der holt sich noch einen Sonos SUB dazu und bringt auch noch den Bass ins Spiel. So wird es zwar alles ziemlich teuer, aber dafür erlebt ihr einen Klang den ihr niemals mehr missen wollt. Doch für den SUB müsst ihr satte 799 Euro auf den Tisch legen. Bei einem Sonos Play:1 Lautsprecher plus Sub seit ihr damit schon bei knapp 1000 Euro. Wer aber einmal ein Sonos System in Action erlebt hat, wird wissen warum es so teuer ist. Qualität hat seinen Preis und das haben wir auch in unseren Test festgestellt.

Der Sonos Play:1 Lautsprecher nutzt zwei hochmoderne digitale Verstärker, die einzeln mit zwei Speakern verbunden sind. Dabei sorgt ein Hochtöner für klare und exakte Wiedergabe der hohen Frequenzen. Mit dem Bass und Höhenregler könnt ihr den optimalen Sound für euren Raum selbst personalisieren und nach Belieben einstellen. Die Lautsprecher verfügen außerdem über voreingestellte, kostenlose Internetradiosender. Dafür müsst ihr nichts weiter machen als eure Sonos Lautsprecher einzuschalten. Alle bekannten Streaming-Portale wie Spotify, Deezer oder Google Play Music werden unterstützt und bieten euch somit Zugriff auf Millionen von Songs. Auch das Streamen vom iPhone, iPad oder iPod Touch ist problemlos möglich.

Hier nochmal die technischen Daten im Überblick:

Audio

Verstärker
Zwei digitale Verstärker der Klasse D, die perfekt auf die Speaker und die akustische Architektur abgestimmt sind.

Hochtöner
Ein Hochtöner sorgt für eine klare und exakte Wiedergabe der hohen Frequenzen.

Mitteltöner
Ein Mitteltöner sorgt für die originalgetreue Wiedergabe der Mittelfrequenzen, die für den exakten Klang von Stimmen und Instrumenten sowie für einen tiefen, satten Bass entscheidend sind.

Stereopaar
Verwandele zwei PLAY:1 in separate linke und rechte Speaker und erzeuge so einen breiteren, intensiveren Sound.

5.1 Heimkino
Für ein echtes Surround-Sound-Erlebnis füge einer PLAYBAR und einem SUB zwei PLAY:1 Speaker hinzu.

Musik

Unterstützte Audioformate
Unterstützung für komprimierte Musikdateien in den Formaten MP3, iTunes Plus, WMA (einschließlich gekaufter Windows Media-Downloads), AAC (MPEG4), AAC+, Ogg Vorbis, Apple Lossless, FLAC (Lossless) sowie unkomprimierte WAV- und AIFF-Dateien. Systemeigene Unterstützung für Sampling-Raten von 44,1 kHz. Zusätzliche Unterstützung für Sampling-Raten von 48 KHz, 32 KHz, 24 kHz, 22 KHz, 16 kHz, 11 kHz und 8 kHz.

Hinweis: Die Formate Apple „Fairplay“, WMA DRM und WMA Lossless werden derzeit nicht unterstützt. Zu einem früheren Zeitpunkt erworbene, durch Apple „Fairplay“ DRM-geschützte Titel können aktualisiert werden.

Unterstützte Musikdienste
Sonos funktioniert nahtlos mit den meisten Musikdiensten einschließlich Pandora, Spotify, Deezer und SoundCloud. Eine vollständige Liste findest du unter http://www.sonos.com/streaming-music.

Betriebssysteme (für gespeicherte Dateien)
Windows® XP SP3 und höher, Mac mit OS X 10.7 oder höher, NAS-Geräte (Network Attached Storage) mit Unterstützung für CIFS

Unterstütztes Internetradio
MP3-, WMA-Streaming

Unterstützte Albumcover
JPEG, PNG, BMP, GIF

Unterstützte Playlisten
iTunes, Rhapsody, WinAmp, Windows Media Player

Wiedergabemodi
Überblenden, Zufallswiedergabe, Wiederholen

Netzwerktechnologie*

Wireless-Konnektivität
Funktioniert mit deinem WLAN mit einem beliebigen Broadcast-fähigen 802.11b/g-Router mit 2,4 GHz. Funktioniert auch mit SonosNet, einem sicheren Peer-to-Peer Wireless-Netzwerk mit AES-Verschlüsselung, das ausschließlich für dein Sonos System genutzt wird, um WLAN-Interferenzen zu verringern.

SonosNet Extender
Erweitert und verbessert die Leistung von SonosNet 2.0.

Ethernet-Port
Ein 10/100 Mbps Ethernet-Port

Allgemeines

Gewicht
1,85 kg

Maße (H x B x T)
161,45 X 119,7 x 119,7 (mm)

Lieferumfang
Sonos PLAY:1, Stromkabel, flaches Ethernet-Kabel, Sonos Schnellstartanleitung, rechtliche Informationen und Garantie

Stromversorgung
Wechselstrom 100–240 V, 50–60 Hz, Universaleingang

Lagerungstemperatur
-20°C bis 70°C

Betriebstemperatur
0 °C bis 40 °C

Tasten auf der Oberseite
Lautstärke und Wiedergabe/Pause

Anzeige auf der Oberseite
Statusanzeige der Sonos Komponente und Mute-Statusanzeige

Produktoberfläche
Weiß mit alufarbener Front; Schwarz mit graphitfarbener Front

Montage
1/4 Zoll (6,35 mm) / 20er-Gewinde

Feuchtigkeitsbeständig
Hält hoher Feuchtigkeit stand, beispielsweise in einem Badezimmer bei laufender Dusche. (Der PLAY:1 ist nicht wasserdicht oder wasserfest.)

Sprachen
Die Sonos Systemsoftware unterstützt: Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Vereinfachtes Chinesisch, Spanisch, Schwedisch und Brasilianisches Portugiesisch

* Für den Zugriff auf Internetradiosender, Online-Musikdienste und Software-Updates ist eine Internetverbindung erforderlich (DSL, Kabelmodem oder LAN-basierte Highspeed-Internetverbindung). Für die Internetfunktionalität fallen möglicherweise zusätzliche Gebühren für einen Dienstanbieter oder Telefongebühren für Orts- und/oder Ferngespräche an. Hinweis: Änderungen der hier genannten Spezifikationen vorbehalten.

Fazit:

Die Sonos Play:1 Lautsprecher sind ein echtes Spitzen-Produkt und ein wahrer Alleskönner. Dafür braucht ihr nur eine App und schon kann es losgehen. Egal ob Wohnzimmer, Bad oder Garten. Eure Musik begleitet euch dank der Sonos Play:1 Lautsprecher überall hin. Für 229 Euro pro Stück müsst ihr zwar tief in die Tasche greifen, bekommt aber eine Top-Qualität die ihr nie wieder missen wollt.

Unsere Wertung
92%
Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag