NVIDIA Shield Tablet K1 bei uns im Test

Nachdem wir euch bereits mit einem Hardware-Test des NVIDIA Shield beglückt haben, folgt nun eine weitere Variante aus dem Hause NVIDIA. Mit dem Shield Tablet K1, welches speziell für Gamer entwickelt worden ist, soll es nun auch mobil zur Sache gehen. Egal ob auf der Couch im Wohnzimmer oder im Bett im Schlafzimmer. Das NVIDIA Shield Tablet K1 begleitet euch überall hin. Wir haben das Tablet für euch getestet.

shield1Das NVIDIA Shield K1 Tablet ist mehr als nur ein handelsübliches Tablet. In ihm schlummern wahre Powerkräfte. So kommt mit dem Tegra K1 mit 192 Grafikrecheneinheiten, der aktuell schnellste Mobilprozessor zum Einsatz. Und es spielt auch noch mit weiteren Superkräften. So gibt es ein kristallklares 8 Zoll Full-HD Display (1080p) und kräftige Frontlautsprecher. Und es muss sich vor seinem großen Bruder, den NVIDIA Shield, überhaupt nicht verstecken. Denn auch hier dürft ihr aktuelle Games aus der GeForce Now Bibliothek (Mitgliedschaft erforderlich) oder eure PC Games auf das Tablet streamen. Und das ohne grafische Verluste hinzunehmen.

Ausgestattet mit dem optional erhältlichen Shield Controller wird das Shield Tablet K1 zu einer ultimativen und vollwertigen Gaming-Maschine. Egal ob Tomb Raider, The Witcher 3 oder die aktuelle Hitman Serie. Das Tablet gibt alles und reizt seine Stärken vollkommen aus. Und mit dem GeForce Now Service erlebt ihr alle Spiele ohne sie herunterzuladen. Alle Games werden auf eurer Shield Tablet K1 gestreamt. Auch eure Spielstände werden dabei auf Cloud Servern abgespeichert. Vorbei die Zeiten wo ihr die Spiele noch minutenlang installieren musstet. Nach 30 Sekunden kann es direkt losgehen und ihr findet euch mitten im Game wieder.

shield3Die ersten drei Monate dürfen Neukunden die GeForce Now Mitgliedschaft sogar kostenlos ausprobieren, danach müsst ihr 9,99 € im Monat bezahlen. Das lohnt sich aber absolut und bringt euch wirklich die topaktuellsten Games auf das Tablet. Die Spiele werden wöchentlich aktualisiert. Aber auch aktuelle Android-Spiele lassen sich auf dem Shield Tablet K1 spielen. Einige davon wurden extra für das Tablet angepasst und es gibt mittlerweile über 400 Titel im Angebot. Wenn ihr aber trotzdem mal das Verlangen habt auf einen großen Bildschirm zu spielen, könnt ihr das Shield Tablet K1 einfach in den Konsolen-Modus fahren und via HDMI Schnittstelle an euren Fernseher anschließen.

Dank der GeForce Experience Software dürft ihr eure aktuellen Games vom PC auch auf dem Tablet spielen. Dank der benutzerfreundlichen Steuerung geht es schnell von der Hand und lässt euch ohne Wartezeiten via Streaming sofort loszocken. Auch weitere Games können via Steam hinzugefügt werden. Installiert werden die Spiele auf euren Heim-PC.

Das Android 6.0 Marshmallow Betriebssystem ist perfekt umgesetzt worden und bietet euch eine flüssige und reibungslose Steuerung. Alles was ihr schon von euren Android Smartphone kennt findet sich auch dem Shield Tablet K1 wieder. Meldet euch einfach mit euren Google Namen an und ihr fühlt euch direkt zu Hause. Auch preislich gesehen ist das Shield Tablet K1 fast schon ein Schnäppchen. Für nur 199,99 € (zb. bei Amazon) erhaltet ihr ein echt starkes Stück Technik. Das belegen besonders die technischen Daten.

Prozessor
NVIDIA Tegra K1 192-Kern Kepler-GPU,
2.2 GHz Quad Core CPU, 2GB RAM
Display
8-Zoll 1920×1200 Multi-Touch-IPS-Display
Audio
Integrierte Front-Stereo-Lautsprecher mit eingebautem Mikrofon
Speicher
16GB
Kabellose Schnittstellen
802.11a/b/g/n 2×2 Mimo 2.4 GHz und 5 GHz Wi-Fi
Bluetooth 4.0 LE
GPS / GLONASS
Konnektivität
Wi-Fi
Mini-HDMI-1.4a-Ausgang
Micro-USB 2.0 mit Host- und Geräte-Unterstützung
MicroSD Card, bis zu zusätzlichen 128GB
3.5-mm-Stereo-Kopfhörer-Buchse mit Mikrofon-Unterstützung
Bewegungssensoren
9 Achsen (G-Sensor, Kompass, Gyro)
Gaming-Funktionen
Kompatibel zum SHIELD Controller
GeForce NOW Cloud Gaming
Konsolen-Modus
NVIDIA ShadowPlay
Kameras
Front: 5MP HDR; Rückseite: 5MP Auto-Fokus HDR
Video-Funktionen
4K Ultra-HD Ready
Software-Updates
SHIELD Software-Upgrades direkt von NVIDIA
Batterie
19.75 Watt Lithium Ionen
Gewicht und Größe
Gewicht: 390g
Höhe: 221mm
Breite: 126mm
Tiefe: 9.2mm
Betriebssystem
Android 6.0 Marshmallow
Software
Google Play
NVIDIA SHIELD Hub
NVIDIA Dabbler
Squid
Twitch
Optionales Zubehör
SHIELD Tablet K1 Cover
SHIELD Controller
SHIELD World Charger
SHIELD DirectStylus 2In unserem Test waren wir besonders begeistert von der Geschwindigkeit und der hochauflösenden und niemals ruckelnden Grafik. Ihr solltet aber unbedingt eine hohe Bandbreite beim Internet haben. Ansonsten geht der Stream in die Knie. Schön dabei: Wird die Bandbreite zu gering schalten sich die Spiele automatisch in eine niedrige Qualität um. Ist zwar optisch zu sehen, macht aber spielerisch nix aus. Ihr könnt also auch bei weniger Bandbreite weiter zocken. Um in den vollen Genuss zu kommen solltet ihr da aber eher auf der großen Schiene fahren.Doch mit dem Shield Tablet K1 könnt ihr nicht nur spielen sondern auch Filme schauen und eure Lieblingsmusik hören. Auch viele weitere Apps lassen sich aus dem Google Play Store installieren und machen das Tablet zu einem echten Multitalent. Auch als E-Book macht es eine gute Figur und bringt dank des kristallklaren 8 Zoll Bildschirm eine gute Lesbarkeit mit.Fazit:

Das NVIDIA Shield Tablet K1 ist Power pur und bringt die Stärken des NVIDIA Shield auch mobil unter. Technisch voll auf dem Stand der Zeit bringt es topaktuelle Games via Streaming auf euer Tablet. Nun ist es egal ob ihr im Bad, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer zockt….es sind euch (fast) keine Grenzen gesetzt. Eine hohe Bandbreite bei der Internet-Verbindung solltet ihr aber mitbringen.

Unsere Wertung
92%
Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag