Lioncast LK10 Gaming Keyboard bei uns im Test

Wir haben wieder Zuwachs in der Hardware-Redaktion bekommen. Unsere Partner von Lioncast haben uns das LK10 Gaming Keyboard geschickt, welches wir uns für euch mal genauer angeschaut haben. Nochmal ein Dankeschön für die Bereitstellung des Produkts.

lk102

Das Lioncast LK10 Gaming Keyboard will mit ganz besonderen Funktionen punkten. Auch wenn es auf den ersten Blick wie eine völlig normale Tastatur aussieht, erwarten euch hier viele sinnvolle und praktische Extra-Funktionen. Lioncast verzichtet dabei bewusst auf das übliche Schnick-Schnack bei einem Gaming-Keyboard und will das Augenmerk auf die Funktionen legen. Zum Lieferumfang gehört neben der Bedienungsanleitung noch acht rote Ersatz-Keycaps, ein Hebel-Werkzeug zum Ersetzen der Tasten, eine abnehmbare Handablage und ein USB-PS/2 Adapter.

Nachdem wir das gute Stück ausgepackt haben, kann es auch schon losgehen. Beim ersten Nutzen macht das Lioncast LK10 Gaming Keyboard einen wertigen Eindruck. Auch das Kabel ist mit 1,8 Meter ausreichend lang und sorgt für genügend Freiheiten am Arbeitsplatz. Doch kommen wir erstmal zu den wichtigsten technischen Details die das Keyboard so besonders machen sollen. Mit dem Dual Mode könnt ihr zwischen Office und Gaming-Modus wechseln. So ist die Reaktions- und Wiederhol-Geschwindigkeit im Gaming-Modus deutlich schneller und die Windows-Tasten sind deaktiviert. Die Geschwindigkeit kann dabei in zehn Stufen eingestellt werden.

lk103

Dank N-key Rollover gibt es überhaupt keine Probleme bei der Befehlseingabe. Jede Taste wird dadurch sofort erkannt und es kommt zu keinerlei Verzögerungen. Das Lioncast LK10 Gaming Keyboard verfügt außerdem über einen eingebauten High-Performance Prozessor. Dieser sorgt dafür das die Reaktionszeit weitaus geringerer als bei anderen Keyboards ist. Das hilft euch besonders bei schnellen Spielen weiter und bringt euch auch einen Vorteil. Dank einer Silikon-Membran ist das Keyboard auch wasserabweisend.

Dank des beigefügten Adapters kann das Keyboard sowohl als PS/2 als auch USB Tastatur genutzt werden. Das Keyboard nutzt auch keine Makro Tasten und verzichtet auch auf beleuchtete Tasten. Ebenfalls noch sehr wichtig zu erwähnen ist der niedrige Preis. So ist das Keyboard für knapp 35 € bei Amazon zu haben. Wir waren von dem Testprodukt begeistert und hatten auch bei der Tasteneingabe keinerlei Probleme. Es ist ein bequemes Schreiben und auch der Anschlag ist vernünftig.

Das Lioncast LK10 Gaming Keyboard kann in vielerlei Hinsicht überzeugen und bietet für den günstigen Preis viele Funktionen. Wer auf mehr Funktionen und Geblinke steht sollte sich das Lioncast LK30 Keyboard genauer anschauen. Was uns ebenfalls sehr gefallen hat, ist die bequeme Handablage. Sie ist wirklich sehr angenehm und lässt eure Handballen auch nach stundenlangen Arbeiten nicht schmerzen. Wer darauf verzichten kann, kann sie auch jederzeit abnehmen.

Fazit:

Das Lioncast LK10 Gaming Keyboard kann in ganzer Linie überzeugen und bringt für günstige 35 Euro richtig viele nützliche Funktionen mit sich. Dank der Dual Mode Funktion wechselt ihr zwischen Gaming- und Office Modus hin und her. Durch den eingebauten Prozessor und der 1000 Hz Technologie gehört das Keyboard nicht umsonst zu den schnellsten der Welt.

Wertung: 87 % Gold_weiss_web_objekt

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag