K70 Motospeed Gaming Keyboard bei uns im Test

Tastaturen sind eines der wichtigsten Grundlagen für einen PC und sollten gute Arbeit verrichten. Dabei müssen es nicht immer sündhaft teure Exemplare sein. Wir haben von unserem Partner Gearbest.com eine günstige Alternative bekommen und haben das K70 Motospeed Gaming Keyboard getestet. Wir finden es heraus ob auch günstige Tasturen gut ihren Job erledigen.

k701Unser Partner Gearbest.com ist bekannt für günstige Produkte. Dabei geht es nicht direkt um Markenware, aber trotzdem um ziemlich interessante Produkte. Eins davon ist das K70 Motospeed Gaming Keyboard. Das ist im Shop für knapp 15 Euro erhältlich. Jetzt fragt ihr euch sicherlich: Warum testet ihr so ein 0815 Keyboard? Das können wir euch ganz einfach beantworten: Es liegt nicht immer nur am Preis ob Sachen am Ende gut oder schlecht sind. Man sollte schon drauf achten das es mit anderen Keyboards anderer Preisklasse nicht zu vergleichen ist und es gibt genügend Leute wo das Geld nicht ganz so locker sitzt.

Kommen wir zu den Ausstattungen des K70 Motospeed Gaming Keyboards. Schon auf der Verpackung ist zu sehen, dass dieses Keyboard auch eine LED-Hintergrundbeleuchtung für alle 104 Tasten besitzt. Und die sieht richtig cool aus. Das Keyboard leuchtet in drei verschiedenen Farben (blau, rot, grün). Allerdings nicht jede Farbe einzeln sondern alle drei zusammen – ein netter Effekt, der natürlich im abgedunkelten Zimmer besonders gut aussieht. In unserem Test haben wir die Tastatur auch direkt an unserem USB-Port angeschlossen und auch diesen Test damit geschrieben. Im Vergleich zu unserer Tastatur in der Redaktion ist das natürlich ein gewaltiger Unterschied.

kz02Das K70 Motospeed Gaming Keyboard verfügt über ganz normale Standard-Tasten und verzichtet dabei auf zusätzliche Funktionstasten. Natürlich könnt ihr trotzdem euren Browser, die Audio-Wiedergabesteuerung oder eine E-Mail mit einem Tastendruck aufrufen, es gibt aber keine weiteren Spezialtasten. Das ergonomische Design bringt verstellbare Füße mit sich und sorgt somit für einen festen Stand auf euren Schreibtisch.

Außerdem soll das K70 Motospeed Gaming Keyboard wasserdicht sein. Für einen Preis von 15 Euro bietet das Keyboard schon eine Menge und macht auch nach stundenlangen Gebrauch keine Probleme. Die Tasten sind gut zu erreichen, machen einen stabilen Eindruck und es gibt keine störenden Geräusche beim Tippen.

Andere Tastaturen in der Preisklasse hören sich da schon an wie eine Schreibmaschine. Mit 1,8 Meter Kabellänge habt ihr genug Platz und braucht keine Angst vor Kabelgewirr zu haben. Habt ihr die Tastatur an euren USB Port angeschlossen, wird sie sofort gefunden ist ruck zuck startbereit. Mit einem Gewicht von nur 450 Gramm ist das K70 Motospeed Gaming Keyboard ein echtes Leichtgewicht. Für echte Zocker wird das Keyboard sicher nicht die richtige Wahl sein, da einige wichtige Funktionstasten nicht dabei sind. Für den Otto-Normal Verbraucher ist das Keyboard aber völlig ausreichend und bringt auch für diesen Preis genügend Ausstattung mit. Wir haben für die technischen Daten noch mal aufgelistet:

k703Systemunterstützung: Mac OS, Windows Vista, Windows 7, Windows 2000
Schnittstelle: Verkabelt
Verbindung: USB 2.0
Stromversorgung: USB-Anschluss
Abmessungen und Gewicht
Produkt-Gewicht: 0.450 kg
Paket-Gewicht: 0,540 kg
Produkt-Größe (L x B x H): 44,1 x 14,6 x 2,2 cm / 17,33 x 5,74 x 0,86 Zoll
Paket-Größe (L x B x H): 45,1 x 15,3 x 3,2 cm / 17,72 x 6,01 x 1,26 Zoll

Fazit:

Das K70 Motospeed Gaming Keyboard macht einen soliden Job und ist in dieser Preisklasse durchaus zu empfehlen. Besonders die coole LED Hintergrundbeleuchtung macht was her. Wer eine normale und günstige Tastatur sucht, die auch noch wasserdicht ist und ein langes USB-Kabel mitbringt kann bei dem K70 Motospeed Gaming Keyboard nicht viel verkehrt machen. Aber Vorsicht: Es ist nicht mit anderen Tastaturen einer höheren Preisklasse zu vergleichen.

Wertung: 80 %

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag