Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit bei uns im TestCrucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit bei uns im Test
0100

Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit bei uns im Test

In unserer Hardware-Ecke gibt es heute eine Premiere. Zum ersten Mal in der Games-Mag Geschichte kümmern wir uns um Arbeitsspeicher. Der ist beim Zocken natürlich auch sehr wichtig und sorgt für die richtige Performance bzw. Leistung. Wir haben uns das Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit für euch angeschaut.

Ballistix_Sport_XT_Dynamic

Ein PC will gefüttert werden. Und wenn ihr damit Höchstleistungen erreichen wollt, dann müsst ihr dafür auch mal tiefer in die Tasche greifen. Und zum Aufrüsten gehört neben einem Prozessor und einer Grafikkarte natürlich auch noch der Arbeitsspeicher. Dank der freundlichen Unterstützung von Crucial dürfen wir nun das Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit in unserem Computer einbauen. Die beiden schicken Riegel mit dem blauen Kühlkörper sehen schon beim Auspacken stark aus.

Nun sei aber folgendes gesagt, auch wenn sich das fast von selber erklärt. Eigentlich wollten wir den Speicher in unseren Acer Aspire einbauen, allerdings hat das nicht geklappt. Das liegt aber daran, dass unser Gehäuse so klein ist, und einfach keine Neuankömmlinge in seinem Zuhause haben will. So ist das auch mit dem Arbeitsspeicher gewesen. Ihr könnt den blauen Schutz, auch Heatspreader genannt, aber auch versuchen abzunehmen, was wir euch allerdings nicht wirklich empfehlen würden. Deswegen haben wir dann doch unseren anderen Redaktions-PC genommen.

ballistix-sport-xt-motherboard

In einem „normalen“ PC klappt der Einbau aber ohne Probleme und die beiden Riegel nehmen ihre Arbeit auf. Im Leistungsindex bringt diese Veränderung eine Note von 7,6. Wenn man bedenkt, dass 7.9 der Höchstwert ist, ist das schon ganz ordentlich. Es versteht sich von selbst, dass die Arbeitsspeicher natürlich auch das passende Mainboard inclusive Prozessor benötigen. Bei einem Uralt-PC machen sie nicht mit und verweigern den Dienst.

Die Crucial Ballistix Sport XT Module gibt es in zwei verschiedenen Größen. Einmal als 8 GB Kit (2 x 4 GB) oder 16 GB Kit (2 x 8 GB). Besonders Gamer sollen von den DDR3 Geschwindigkeiten von bis zu 1866 MHz überzeugt werden. Auch wir waren überzeugt, da die beiden Riegel ihre volle Leistung gezeigt haben. Deutlich schnellere Ladezeiten, eine hohe Performance beim Spielen, die besonders bei Titel wie Crysis 3 zeigt, was sie auf dem Kasten hat.

Oben haben wir schon die blauen Heatspreader erwähnt.Diese bieten Schutz durch eine verbesserte thermische Leistung und sorgt durch seine zusätzliche Höhe für eine bessere Wärmeableitung. Es gibt ja auch Leute, die gläserne und beleuchtete Tower ihr Eigen nennen. Die bekommen mit dem 16 GB Kit auch gleich noch was für das Auge mitgeliefert. In Zusammenarbeit mit Micron, einer der größten Hersteller von DRAM in der Welt, kann dieses Kit absolut überzeugen und bringt jeden Gamer einen gewaltigen Leistungsschub.

Screenshot - 21_12

Allerdings müsst ihr dafür auch ein bisschen Geld ausgeben, momentan ist das Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit für ca. 160 € zu haben. Es gibt auch kleinere Varianten, die natürlich etwas billiger sind. Für 8 GB legt ihr ca. 70 Euro auf den Ladentisch. Dafür bekommt ihr aber auch eine Menge Power geboten, die ihr Geld absolut wert ist. Wir haben mal einen kleinen Screenshot für euch, der euch die Stärke der Arbeitsspeicher ein wenig näher bringt.

Wir vergeben hier unseren Gold-Award und sprechen für das Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit eine Kaufempfehlung aus.

Gold_weiss_web_objekt

 

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag


 
Unsere Wertung
90%


Fazit
Das Crucial Ballistix Sport XT 16 GB Kit bringt enorme Leistung, dank der schnellen DDR3 Geschwindigkeiten. Dafür müsst ihr allerdings auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Optisch machen die Bausteine schon beim Auspacken was her und sorgen mit blauen Heatspreadern für einen besonderen Ausdruck. In unserem Test gab er keinerlei Probleme mit dem Arbeitsspeicher, so dass wir seine volle Kraft direkt ausnutzen konnten.