Halli Galli im Test

In unserem heutigen Test haben wir dank der freundlichen Unterstützung von Amigo Games das Spiel Halli Galli ausprobieren dürfen. Von dem Spiel mit der Glocke habt ihr bestimmt schon mal gehört. Wir werden euch genauer erklären, worum es sich bei diesem Familienspiel handelt.

Halli Galli ist im Kartenspiel-Genre nicht wirklich unbekannt. So ist das Spiel mit der Glocke mittlerweile zu einem bekannten und beliebten Familienspiel geworden und feiert bereits seinen 20. Geburtstag. In unserem Test haben wir die „Früchte-Version“ getestet . Es gibt aber auch schon weitere Editionen wie etwa Halli Galli ExtremeHalli Galli Deluxe oder Halli Galli Junior. Es gibt sogar eine spezielle Tupperware Edition in einer Plastikdose. Doch heute kümmern wir uns hauptsächlich um die fruchtbare Variante. Auf die Glocke – fertig – los! So einfach ist das Spielprinzip in wenigen Worten zu erklären.

Doch worum geht es in Halli Galli? Wir erklären es euch. Jeder Spieler muss eine Karte aufdecken. Wer nun als erster genau fünf Früchte einer Sorte zusammen kriegt, muss so schnell wie möglich auf die Glocke hauen um die offenen Karten für sich zu gewinnen. Gewonnen hat am Ende derjenige, der die meisten Karten gewonnen hat. Hört sich nicht nur einfach an, sondern ist es auch. Ohne Umschweife kann das Spiel gestartet werden und der Spaß beginnt von ganz alleine.

Die Spieler die gar keine Karte mehr haben, scheiden leider aus. Doch ihr solltet auch vorsichtig mit der Glocke umgehen. Seid ihr zu schnell und es sind nicht genau fünf Früchte sichtbar, gibt es eine Strafe und ihr müsst jeden Mitspieler eine Karte von eurem verdeckten Stapel geben. Bis zu sechs Spieler können an einer heiteren Spielrunde teilnehmen, die immer ca. 15 Minuten dauern wird. Das schnelle und verständliche Spielprinzip sorgt für ein spannendes Spiel zwischendurch.

Empfohlen wird das Spiel ab einem Alter von 6 Jahren. In unserem Test haben wir das mit zwei Kindern und vier Erwachsenen gespielt und es entwickelt sich schon nach wenigen Minuten ein echter Fun-Faktor. Jeder will unbedingt die Glocke klingeln lassen und kann es kaum erwarten. Das Spiel verfügt über 56 Karten sowie der Glocke, die mit dem beigefügten Gummring fixiert wird. Damit wird verhindert, dass euer Tisch hinterher Macken bekommt. Und wenn mal zu feste auf die Glocke gehauen wird, kann dank des Gummirings nichts viel passieren. Das Spiel kommt von Autor Haim Shafir und die Grafiken stammen von Oliver Freudenreich. Außerdem wurde Halli Galli vom Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug ausgezeichnet.

Fazit:

Halli Galli ist ein Spiel für die ganze Familie, das ohne ausschweifende Spielregeln auskommt. Das Spielprinzip wird schon nach wenigen Minuten verinnerlicht und jeder will unbedingt die Glocke klingeln lassen. Doch Vorsicht: Wer zu schnell klingelt, muss Sorry sagen und Karten abdrücken. Wer ein schnelles Spiel für zwischendurch sucht oder gerne mit der Familie zusammenspielt ,liegt mit Halli Galli von Amigo Games absolut richtig.

Wertung:

Sehr gut

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.