Großer Hype vor dem Game-Release: Es lebe die Vorfreude!

Wer kennt nicht den Hype um das bevorstehende Release eines neuen und potenziellen Top-Titels, vor allem dann, wenn es bereits erfolgreiche Vorgänger gibt? Schon Monate vorher häufen sich im Netz wilde Spekulationen um den Spielinhalt und eventuelle neue Features. Vorfreude ist und bleibt einfach die schönste Freude, auch wenn manches Spiel am Ende doch ganz anders ausfällt als es allgemein erwartet bzw. spekuliert worden ist.

 

Wilde Spekulationen um Fallout 4 bewusst befeuert

Spätestens dann, wenn der Trailer einer lang erwarteten Fortsetzung online geht, brodelt die Gerüchteküche über. Ein aktuelles Beispiel ist hier Fallout 4, als ein Hund in Begleitung der Heldin zu sehen war. Damals versetzte uns das gute Tier in frohe Erwartung, heute wissen wir, dass unser treuer Begleiter Dogmeat ist und was er alles kann. In der Zwischenzeit läuft die vorerst letzte Folge des beliebten Endzeit-Games schon über einen Monat auf den Gaming-PCs und Videospiel-Konsolen der passionierten Fallout-Fans – und wir werfen einen relaxten Blick zurück auf die großen Aufregungen vor dem Release des Blockbusters

Unbenannt - 5Dass es mit der Fallout-Welt nicht zum Besten steht, war ja schon lang vor dem 4. Teil klar. Nach einem Nuklearkrieg bleibt nun einmal nicht viel übrig, zumindest nicht von den Dingen, die wir aus unserem alltäglichen Leben kennen. Dafür erschließt sich dem Spieler aber eine gänzlich neue Endzeit-Umgebung, erschreckend realistisch und bis in die Grundfeste zerstört. Bethesda versprach im Voraus die größte bislang von ihnen erstellte Spielewelt mit einer Vielzahl neuer Herausforderungen und einem sprechenden Hauptcharakter, der immerhin 13.000 Sätze auf die Beine stellt. Ein lebloses, verwüstetes Land also mit Hunderten herausfordernder Quests und spannenden Charakteren? Wie soll das denn gehen?

Fallout_4_LogoBethesda ließ in der langwierigen Phase vor dem Release bewusst viel Zeit für wilde Spekulationen und befeuerte diese sogar noch durch häppchenweise eingeworfene Infos, zum Beispiel auf der E3. Erwartungsvolle User schätzten anhand des Trailers sogar den zur Verfügung stehenden Spielraum auf etwa 30 Quadratkilometer. Auch der Turm aus dem Videospot wurde identifiziert, er steht im Original auf dem Campus des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Ihr seht: Jede einzelne Szene des Appetitmachers wurde förmlich ausgesaugt und verwertet, in den einschlägigen Foren überschlugen sich die Gamer mit wilden Spekulationen.

 

Zocken nach der großen Bombe

Nach New Vegas wollten die Zocker unter den Fallout-Fans natürlich wissen, ob es Glücksspiele in der Fortsetzung des Klassikers gibt. Ein richtig schickes Casino wurde dabei nicht mehr erwartet, das wäre auch zu viel verlangt für eine Welt, die in Schutt und Asche liegt. Aber was spricht gegen ein bisschen Gambling auf den Straßen oder gegen zwielichtige Outlaws? Irgendwo werden sich doch wohl ein paar Kartensets für eine Partie Blackjack oder Poker erhalten haben? Hat vielleicht auch der eine oder andere Slot-Automat überlebt? Vielleicht gibt es im Leben nach der großen Bombe sogar irgendeinen Verrückten, der sich ein Casino aus den verbliebenen Trümmern zurechtzimmert?
Am 10. November 2015, genau eine Minute nach Mitternacht, sollten sich nach und nach all diese Fragen beantworten. Große Enttäuschungen hat es nicht gegeben, die Gambler wussten schließlich im Voraus, dass es New Vegas nur einmal geben kann. Und wem in Fallout 4 das Zocken deutlich zu kurz kommt, der kann sein Bedürfnis nach den erlernten Klassikern wie Blackjack immer noch auf anderen Plattformen stillen. Insgesamt fallen die Bewertungen für dieses Game gut bis sehr gut aus, echte RPG-Fans sind sowieso begeistert, vor allem die dichte Atmosphäre wird gelobt. Auch wenn die Voraussagen der Kaffeesatzleser nicht in allen Details stimmen: Das Spekulieren hat beinahe so viel Spaß gemacht wie das Spiel selbst!

 

GTA 5 PC-Version: endlose Spannung vor dem Release

GTA_V_Logo_TransparentRockstar Games hat auch den Bogen raus, wenn es darum geht, die Spannung um das bereits veröffentlichte Spiel zu halten. Das Casino DLC stellt das beste Beispiel für diese Art des cleveren Schachspiels dar: Die besagte Spielbank liegt vor den Toren von Los Santos und trägt die verheißungsvolle Aufschrift: »Opening Soon«. Kaum eine verriegelte Tür hat in den Annalen der Gamergeschichte so viele Gerüchte und Spekulationen hervorgerufen wie diese. Als Rockstars dann noch Anfang des Jahres Videos von Money Glitches auf Youtube verbieten ließ, sorgte das für einigen Wirbel. Sollte dies tatsächlich ein Hinweis darauf sein, dass die erwartungsfrohen User bald die jetzt noch ruhende Spielbank stürmen dürfen? Wird es eventuell sogar Echtgeld-Glücksspiele im Casino DLC geben?

Kurz darauf erschienen neue Screenshots der besagten Spielbank, die in eine völlig andere Richtung wiesen: Das Aushängeschild trug plötzlich die Inschrift »Never Opening«. Sollte Rockstars sich nun plötzlich anders entschieden haben? Oder gab es überhaupt keine Eröffnungsplane und alles war nur eine Finte? Dann wieder tauchten Bilder auf, die das Casino DLC mit der verheißungsvollen Beschriftung: »Opening next week« zeigten. Die Verwirrung war groß: Was sollten die User denn nun glauben?

Die Auflösung war so simpel wie unerfreulich: Bei beiden neuen Bannern hatten Trickser die Hand im Spiel, die Ankündigungen am Casino waren nichts als Fakes. Wir dürfen also weiter warten und (endlos?) gespannt sein! So läuft es in der Gamerwelt: Nichts wird heißer gekocht als die Gerüchteküche!

 

Media Sales, Administration, zentraler Ansprechpartner und Mitbegründer von Games-Mag