Fallout 4 – Beta Update 1.04 auf Steam veröffentlicht

Bethesda hat das Beta Update 1.04 für Fallout 4 auf Steam veröffentlicht. Die finalen Versionen erscheinen dann später auch für die Xbox One und Playstation 4. 

So habt ihr Zugriff auf die Beta von Update 1.4

  • Meldet euch bei Steam an.
  • Klickt mit der rechten Maustaste auf Fallout 4 in Eurer Bibliothek.
  • Wählt „Einstellungen“.
  • Wählt „Betas“.
  • Es erscheint ein Dropdown-Menü. Wählt „Beta Update“.
  • Wählt „OK“.
  • Nach ein paar Minuten sollte Fallout 4 aktualisiert werden.
  • Sehr gut! Fallout 4 sollte jetzt als „Fallout 4 [beta]“ in Eurer Bibliothek erscheinen.

Neue Funktionen
Unterstützung von Add-ons
Zusätzliche künstlerische Anpassungsmöglichkeiten im Workshop:

  • Supermutanten-Gerümpel mit Fleischtotems, Fleischbeutel und Fleischwagen
  • Raider-Gerümpel inklusive Raider-Pfählen, Käfigen und Zelten
  • Abstrakte Gemälde und Porträts
  • Verschiedene neue Schilder
  • Mehr Varianten von Metall- und Holztüren

Fehlerbehebungen

  • Allgemeine Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.
  • In der Quest „Erste Hinweise“ bleibt Kelloggs Schreibtisch ein ganz gewöhnlicher Schreibtisch.
  • In „Rockets‘ Roter Glanz“ wurde der Fehler behoben, durch den Begleiter nach Abschluss der Quest nicht fortgeschickt werden konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Questgegenstand in „Kremvhs Zahn“ nicht wie vorgesehen erscheint.
  • Siedlungen, die angegriffen werden, zeigen nun eine aktualisierte Meldung mit den Ergebnissen des Angriffs an, wenn der Spieler nicht antwortet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Effekte auf dem Bildschirm nach Einsatz eines Zielfernrohrs nicht richtig verschwinden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Sprinten in der Third-Person-Perspektive mit einer Minigun auftritt.
  • Rang 4 des Skills „Abbruchexperte“ erhöht nun den Flächenschaden von Sprengstoff korrekt.
  • Der Skill „Schnorrer“ umfasst jetzt auch gewöhnliche Munitionstypen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Calvin Whitaker in Vault 81 verschwindet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die kombinierten Skills „Ninja“ und „Sandmann“ einen falschen Schadensbonus verwenden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Rang 3 von „Sensenmannsprint“ den Balken für kritische Treffer nicht richtig füllte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Schlüsselkarten in Vault 75 nicht korrekt erscheinen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Gegner in „Prydwen Down“ nicht weiter gespawnt werden.
  • Wenn Sie in der Ego-Perspektive eine Powerrüstung tragen und schnell die Waffe wechseln, bleibt der Pip-Boy nicht länger hängen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Zähler für das automatische Speichern nicht richtig zurückgesetzt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Pip-Boy-Menü beim Schwimmen unsichtbar wird.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler beim Sammeln einer größeren Menge von einzelnen Schrottgegenständen versehentlich einen legendären Gegenstand findet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den an bestehenden Werkbänken in der Third-Person-Perspektive nicht richtig gearbeitet werden kann.
  • Der Gelehrte kann aufeinanderfolgenden Siedlungen jetzt korrekt zugewiesen werden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Schrottlieferungen verdoppelt werden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Händler Kronkorken bei mehreren aufeinanderfolgenden Transaktionen nicht richtig abrechnen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Nachricht zum Schnellspeichern und automatischen Speichern auch während der Ladebildschirme angezeigt wird.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Aktualisieren auf den letzten Patch die Einstellungen der Optionen auf Standard zurücksetzt (Xbox One).
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den beim Laden eines Spielstands ein im Wasser platziertes Objekt nicht richtig schwimmt.

Quelle: Bethesda Website

Markus

Markus

Chefredakteur bei Markus Biering Verlag
Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag
Markus

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag