The Division – Das steckt im Day One Patch

Bald können wir alle The Division zocken. Doch vorher möchte der Day One Patch geladen und installiert werden. Mit dem Day One Patch wird vor allem das Feedback aus der Beta eingearbeitet. Wir kommen zur Übersicht:

Aktualisierung des Aussehen-Menüs:

  • Gitternetzanzeige, um vorhandene Objekte leichter durchsuchen zu können.
  • Die Option „Outfit-Garnituren“ wurde hinzugefügt, um schnell eine komplette Garnitur anlegen zu können.
  • „Inspizieren“-Funktion hinzugefügt.

Visuelle Verbesserungen:

  • Korrektur mehrerer Lichter, die nicht für allgemeine Beleuchtung sorgten.
  • Fehlende volumetrische Lichter bei Ampeln hinzugefügt.
  • Leuchtreklame strahlt jetzt Licht aus.
  • Verbesserter atmosphärischer Dunst in diversen Zeit- und Wetterkombinationen.
  • Verbesserte nächtliche Beleuchtung und Kontraste.
  • Anpassung übertriebener Hintergrundlicht-Shader bei Charakteren.
  • Verbesserte Autofenster-Reflexionen.
  • Verbesserte und deutlichere SSAO

Verbesserung der „Mega-Karte“ und offenen Welt:

  • Neue „Einsatzübersicht“ wurde der Mega-Karte hinzugefügt.
  • Kontaminierte Bereiche zeigen jetzt die erforderliche Filterstufe auf der Mega-Karte.
  • Audio-Felddaten werden beim Aufheben automatisch abgespielt.
  • Werden Felddaten mit Audio vom Menü aus gestartet, kann man sie auch außerhalb des Menüs weiterhören.
  • Untertitel für alle Felddaten mit Audio.
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit des Einsatzstart-Menüs.
  • Erhöhung der Anzahl der aus Beutekisten erhaltenen Anfertigungsmaterialien.
  • Das Symbol für Sehenswürdigkeiten in der Dark Zone wurde geändert und zeigt jetzt, ob Nichtspieler-Gegner anwesend sind oder nicht

Verbesserung des Spielablaufs:

  • Neues Hilfe-Menü ist jetzt im Einstellungen-Menü verfügbar: Alle Tooltips und Tipps von den Ladebildschirmen in einer Übersicht.
  • Neue Tutorials für bestimmte Gameplay-Funktionen und -Mechaniken (können im Optionen-Menü ausgeschaltet werden).
  • Zusatzinformationen im Beuteaufnahme-Fenster, die angeben, warum ein Objekt nicht aufgenommen werden kann.
  • Das Autogeschütz zielt nicht länger auf nicht-abtrünnige Spieler und fügt neutralen Spielern in der Schusslinie keinen Schaden zu.
  • Fertigkeitenmodifikatoren wurden der Ausstattung direkt hinzugefügt (zuvor nur für Ausstattungsmods verfügbar).

Allgemeine Verbesserungen und Korrekturen:

  • Korrektur von Verzögerungen, die Spieler zum Erlangen unfairer Vorteile nutzen konnten (z. B. Unsichtbarkeit, durch Wände schießen usw.).
  • Erweiterte Server-Checks, um illegale Aktionen durch den Spiel-Client festzustellen, ihre Auswirkungen auf das Spiel zu minimieren und den Verursacher ausfindig zu machen.
  • Korrektur eines Fehlers bei der Charakterauswahl, der dafür sorgte, dass man nach einer bestimmten Kombination von Eingaben stecken blieb.
  • Ein Problem behoben der den Fortschritt blockiert, wenn man eine Gruppeneinladung an einem bestimmten Punkt bei der Freischaltungssequenz der Operationsbasis annahm.
  • Die Spieler kehren nicht mehr zum Startbildschirm zurück, wenn sie ein Ubisoft-Club-Konto erstellt oder sich bei diesem Konto angemeldet haben.
  • Korrektur verbleibender Bugs, die die Anmeldung verhinderten, wenn unwichtige Dienste offline waren.

Allgemeine Verbesserung der Stabilität:

  • Weitere Backend-Verbesserungen und Optimierungen.
  • Anpassung der Lokalisation und Fehlerkorrekturen.
  • Zusätzliche kleinere Fehlerkorrekturen und Feintuning.

 

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen