Der FIFA 17 Pressepokal

0

Auch im achten Jahr infolge veranstaltet EA in Deutschland, Österreich und der Schweiz den FIFA Pressepokal. Dabei treten, in den festgelegten Städten, Pressevertreter der kleinen und großen Medienorganisationen gegeneinander an. Dieses Jahr durfte ich unser Magazin in Köln vertreten und wie ich das Event erlebt habe und auch wie weit ich es im Turnier geschafft habe, erfahrt ihr jetzt.

In Köln veranstaltete EA das Event im eigenen Hause und das direkt am Rhein. Beginn der Veranstaltung war 18 Uhr und langsam trudelten alle Mitspieler ein, bis es dann um 18:45 dann endlich losging. Doch nach der Ansprache des zuständigen EA Mitarbeiters wurde erst mal das wundervolle Buffet gestürmt, da alle sich vor Ihren Begegnungen stärken wollten.

Mit vollem Bauch und gestärkt für die kommende Gruppenphase nahmen die zufällig ausgelosten Gruppen ihre Plätze ein und zockten drauf los. Insgesamt 8 Gruppen traten beim Turnier an, davon 6 x 4er Gruppen und 2 x 3er Gruppen, die jeweils besten zwei einer Gruppe qualifizierten sich dann für das kommende Achtelfinale. Gespielt wurde im VBL-Modus (Virtuelle Bundesliga) mit 85er Teams, das bedeutete jedes Team wurde auf eine Gesamtstärke von 85 gespielt und es kam nun auf Körpergröße, schwacher und starker Fuß und andere Attribute an, die natürlich nicht verändert wurden. Für das nötige Equipment war auch gesorgt, denn EA stellte jeweils 3 mal eine XBOX One und Playstation 4 zur Verfügung.

In der Gruppenphase lief es dann für mich ganz ordentlich, ich konnte im ersten Spiel ein 4:1 gegen Timo Michael (http://www.timo-michael.tv) errigen. Im zweiten Spiel kam ich nicht über ein 0:0 hinaus und im letzten Spiel verlor ich schließlich mit 0:4 gegen den späteren Turniersieger Sandro Calabruso (Edelman.ergo). Doch mit 4 erringten Punkten konnte ich den 2. Platz der Gruppe 3 sichern und zog somit ins Achtelfinale ein. Dort traf ich dann auf den ersten Platz aus Gruppe 6. Meinen Kontrahenten aus Bielefeld konnte ich dann mit 6:3 besiegen und war somit unerwartet eine Runde weiter. Im Viertelfinale musste ich mich dann aber in Hin- und Rückspiel meinem Gegner David Kloss geschlagen geben (4:0 und 3:0). Trotzdem war ich ziemlich froh über meine Platzierung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte, da ich wenig Zeit zum üben hatte.

Alles in allem war das Event ziemlich cool und ich hatte nette und faire Gegenspieler mit denen man viel Spaß hatte. Ich freue mich auf das nächste Jahr, in dem ich gerne wieder am Turnier teilnehmen möchte und möglicherweise weiter als dieses Jahr platziert werde.

Der Gewinner war, wie schon angesprochen, mein Gruppengegner Sandro Calabruso, der sich mit seinem Sieg zwei Karten für das Spiel 1. FC Köln gegen Hertha BSC Berlin sichern konnte. Der zweite Platz ging an Ogulcan Senocak, der sich einen Original Torfabrik Ball sicherte und auf den dritten Platz verschlug es Yahya Dunja, der mit einem Goodie Bag von EA nach Hause ging.

Neben dem Turnier übertrug EA auch das spanische Pokalspiel zwischen Athletico Madrid und dem FC Barcelona, sowie das Ausspielen des Rocket Beans Vertreters für das Event in Hamburg.

(Bild: TheO)

Glückwunsch an die Gewinner und im nächsten Jahr wird dann wieder der beste Pressespieler für FIFA 18 ermittelt.