Den Browserverlauf in Google Chrome löschen

Google Chrome speichert alle besuchten Webseiten im Browserverlauf. Dort kann man sehen, wann welche Seite aufgerufen wurde. Wer nicht möchte, dass andere Nutzer des Computers sehen können, welche Seiten aufgerufen wurden oder wenn der Browserverlauf einfach zu voll ist, kann man diesen ganz einfach regelmäßig löschen:

➤ Man klickt rechts oben auf das Menü-Symbol.

➤ Man geht auf den Menüpunkt „Verlauf“ und klickt erneut auf „Verlauf“. Alternativ kann man auch die Tastenkombination [STRG] + [H] nutzen.

➤ Jetzt öffnet sich eine neue Seite. Auf dieser Seite klickt man links auf die Option „Browserdaten löschen“.

➤ Nun gelangt man in ein neues Einstellungsfenster. Hier kann man alle relevanten Einstellungen zur Löschung vornehmen. So kann man beispielsweise den Löschzeitraum oder zusätzliche Verläufe (z.B. der Downloadverlauf) festlegen, die gelöscht werden sollen. Hat man alle gewünschten Einstellungen vorgenommen, klickt man einfach nur noch auf „Browserdaten löschen“.

Die einzelnen Tipps mit Bebilderung gibt es unter „Wie lösche ich den Verlauf in Google Chrome“

Chefredakteur, Inhaber MB Verlag, erster Ansprechpartner und Gründer von Games-Mag