Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Das Geschäft mit den Spielen – 4 Arten im Gamingbereich Karriere zu machen

Wo früher nur die Spieleindustrie ihren Nutzen hatte können heute viele verdienen. Wir zeigen euch heute fünf Wege wie man theoretisch mit Games Geld verdienen kann.

Bevor diesen Artikel jetzt lest möchte ich etwas klarstellen: Es ist kein Geheimnis, dass man im Gaming-Bereich Geld verdienen kann, allerdings sollte man das wichtigste nie vergessen, den Spaß. Denn dafür sind Videospiele immerhin erfunden worden, um uns Spaß zu machen.

Videospieljournalismus

Ganz klar und offensichtlich: der Journalismus. Ihr befindet euch gerade auf einer Seite auf der ihr hauptsächlich News und Test im Bereich der Videospiele findet. Dabei möchten wir klarstellen, dass alle Redakteure hier frei arbeiten, also hauptsächlich weil es uns Spaß macht und uns das Projekt „Games Mag“ gefällt. Aber es ist klar, dass beispielsweise bei Eurogamer und anderen großen Seiten mittlerweile das Geld eine Rolle spielt. Es ist nichts verwerfliches Geld damit zu verdienen über Spiele zu schreiben, immerhin hat das die N-Zone schon bevor es Internet gab getan. Wo wir gerade bei N-Zone sind: Abseits vom Internet gibt es natürlich noch die bekannten Printmedien wie N-Zone, Gamestar, M-Games und einigen mehr. Es sollte klar sein, dass die Menschen, die Artikel für diese Zeitschriften schreiben, auch Geld dafür erhalten. Ein Einstieg in den bezahlten Videospieljournalimus ist allerdings schwer und vor allem mit guten Sprachkentnissen verbunden.

E-Sports

Das professionelle Gaming steht zur Zeit ganz hoch im Kurs. Egal ob Online auf Twitch, in großen Arenen oder auf kleineren Turnieren gilt: Bist du ein herausragend guter, kompetitiver Gamer, so kannst du wirklich Geld verdienen. Gut hier braucht man wirklich Training und Skill, aber das zahlt sich, sollte es zum großen Durchbruch kommen, auch aus. Wenn ihr genaueres zum Thema E-Sports erfahren wollt, oder wissen wollt warum die Bezahlung von E-Sportlern „gerechtfertigt“ ist empfehlen wir euch unseren Artikel: E-Sports – Noch im Kommen oder schon da?

Entertainment

Entertainment ist ein ganz großes Ding im Gamingbereich. Spätestens seit YouTube in Deutschland ein Begriff ist, sind Let’s Player kaum mehr wegzudenken. Aber warum auch? Let’s Plays sind für viele Menschen unterhaltsam, für manche sogar mehr als reguläres Fernsehen. Außerdem bieten Let’s Player neben Unterhaltung auch noch die Möglichkeit sich vorab über eventuelle Spielkäufe zu informieren und bieten auch noch eine Werbeplattform für Entwickler und Publisher. Es ist kein Geheimnis, dass man von LP’s leben kann, allerdings spielt da die Reichweite eine enorm wichtige Rolle. Natürlich kann ein Gronkh, der wirklich viel Zeit in seine Videos steckt, von YouTube leben, aber der Erfolg kam auch nicht über Nacht. Des weiteren bringen alleine hohe Klickzahlen auch nichts, man muss entweder Werbung schalten oder Verträge mit Firmen (Product Placements) eingehen. Nicht vergessen werden sollten natürlcih auch die Streamer, welche auf beispielsweise Twitch Zuhause sind. Für Streamer gilt allerdings weitestgehend das gleiche wie bei den Kollegen von YouTube, nur, dass diese sich zusätzlich auch durch Donations und kostenpflichtige Subs finanzieren. Mittlerweile kann man sogar beides auf einer Plattform vereinen, da YouTube jetzt seit einiger Zeit einen eigenen Streaming-Dienst bietet.

Glücksspiel und Wetten

Jetzt kommt das eher schwarze Schaf zum Vorschein, wobei man bei Vernünftigen Umgang auch hier nichts schlimmes macht. Aber was meinen wir überhaupt mit Glücksspiel? Ganz einfach, das Gleiche wie im echten Leben nur eben Online. Es gibt ganze Online Casinos die ihren realen Vorbildern in nichts nachstehen. Dabei kann man auf Automaten zurückgreifen oder die Casino Spiele bei Europalace spielen.  Neben den bekannten Spielen mit Echtgeld kann man auch auf E-Sports Wetten abschließen. Wer gewinnt die LoL-Finals? Mit welcher KD kommt der neue Counterstrike Champion aus dem Turnier? Auf das und noch vieles mehr kann man sein Geld tippen, (beispielsweise bei www.redbet.de ganz wie bei den Vorbildern für Sportwetten. Ganz klar ist dieser Weg im Gamingbereich Geld zu verdienen, der, der mit der meisten Vorsicht genossen werden sollte, das ändert aber nichts daran, dass er (erfolgreich) existiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.