Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Darco – Reign of Elements – Das erste Projekt der deutschen TP-Studios nimmt Form an

Wir sind auf das Survival-Spiel „Darco – Reign of Elements“ vom jungen Entwicklerteam TP-Studios aufmerksam geworden. Das wollten wir euch nicht vorenthalten.

Wer sind die TP-Studios?

Die TP-Studios sind ein fünfzehnköpfiges Indie-Entwicklerteam aus Dresden. Man kann schon sagen es handelt sich hier um ein ambitioniertes Projekt, da viele der Jungs noch in der Ausbildung sind oder einen anderen Job haben, sie opfern also ihre Freizeit für das Spiel. Nur ein kleiner Teil des Teams wird von Investorengeldern bezahlt -zu Recht, irgendwo muss das Geld ja herkommen. Ihr erstes und bisher einziges Projekt ist Darco – Reign of Elements. An diesem  Projekt arbeitet das Team seit Mai 2016 und noch Ende diesen Jahres soll eine Early Access-Version an den Start gehen.

Das Team besteht aus:

  • Tobias Schröder (29) CEO / Art Director / Konzeptionist / Gründer
  • Marten Lehman (19) Lead Programmierer
  • Thomas Schulz (38) Senior Programmierer
  • Nico Vogel (29) Senior Programmierer
  • Calvin Schulze (21) Junior Programmierer
  • Patrick Barthel (34) Lead Grafiker
  • Christian Schniebs (24) Grafik
  • Carl Eckhardt (21) Grafiker
  • Lucas Schmidt (19) Grafiker
  • Marcel Röhringer (21) Grafiker
  • Sebastian Vates (21) Grafiker
  • Leon Roth (22) Animation Artist
  • Eve Müller (17) 2D Artist
  • Michael Imm (23) Tontechniker
  • Melanie Schuster (23) Marketing
Was ist Darco – Reign of Elements?

Darco ist eine Mischung aus Action-Adventure und Survival-Game. Momentan befindet sich das ganze, auf der Unreal 4 Engine basierende, Spiel noch in der Pre-Alpha, aber eins können wir euch jetzt schon sagen: Allein die Grafik und der Look können schon durchaus überzeugen. Stilistisch setzt sich das Open-World-Survival-Spektakel zwischen dichten Wäldern und Steampunk-Elementen nieder.

Normales Open-World-Survival? Nicht ganz.

Ihr startet mit nichts als einem mechanischem Arm in einer postapokalyptischen Welt. Die Welt besteht dabei aus Wäldern und Städten die auf mehreren Luftschiffen angesiedelt sind. Gameplaytechnisch macht das Spiel das, was ein gutes Open-World-Survival-Spiel eben macht: Fähigkeiten verbessern, Materialien für Werkzeuge, Basen, Ausrüstung und Waffen sammeln. Die Items und Gebäude sind dabei im Steampunk-Look gehalten.

Kommen wir nun zu dem was sich vom üblichen Markt abhebt: den Drachen. Zu Beginn werdet ihr einen Drachen an eure Seite bekommen um ihn zu trainieren (Später kann man ihn auch reiten bzw. auf ihm fliegen). Im Laufe des Spiels werdet ihr außerdem die Möglichkeit haben noch mehr Drachen an eure Seite zu bringen. Dabei gibt es verschiedene Kategorien an Drachen und Elemente:

  • Drache (Vierbeiner)
  • Wyvern (Zweibeiner)
    • Element – Feuer
    • Element – Erde
    • Element- Wasser
    • Element – Luft

Neben den Steampunk angehauchten Gegnern wollen euch auch Durst, Hunger und die natürlichen Gegebenheiten an den Kragen.

Drachen – Freund und Feind zugleich

Eine Geschichte hat die Welt von Darco Reign of Elements auch zu bieten: Nahezu alle Menschen die einst in den Städten der Luftschiffe lebten wurden im Kampf mit den Drachen getötet. Um den gewaltigen Kräften der Drachen trotzen haben die Menschen sich Waffen in Form von mechanischen Kreaturen gebaut. Blöd nur, dass diese nicht gerade fehlerfrei gebaut wurden und jetzt euch angreifen, da ihr ja mit den Drachen gemeinsam ums überleben kämpft. Die ganze Welt wird von kleinen Reparaturdrohnen in Form von mechanischen Spinnen instandgehalten.

Vorab Fazit

Wir finden die Idee hinter dem Spiel echt klasse. Optisch macht das ganze auch jetzt schon was her. Wir hoffen das Team erreicht sein Ziel und das Spiel wird ein Erfolg. Was Gameplay angeht müssen wir den Entwicklern einfach mal vertrauen, sie werden das schon hinbekommen.

Zu guter Letzt lasst den Jungs doch mal einen Like auf Facebook da um immer Up-to-Date zu bleiben und nichts rund um das Spiel zu verpassen.

Zu guter Letzt hier noch der neue Teaser Trailer der gestern Online gegangen ist:

 

Nico Conrath
Nico Conrath

Letzte Artikel von Nico Conrath (Alle anzeigen)

1 Kommentar
  1. Anonymous sagt

    Danke, dass ihr unbekannte Indie-Teams unterstützt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.