CES 2018 – Neuer Predator DDR4 RAM von HyperX mit Infrarot-Technologie vorgestellt

0

HyperX, die Gaming-Sparte von Kingston, hat das weltweit erste Speichermodul vorgestellt, das die Synchronisation der RGB-Beleuchtung mittels IR(Infrarot)-Technologie nutzt – das HyperX Predator DDR4-RAM-RGB. Durch die IR-Kommunikationskanäle, die HyperX für jedes Speichermodul entwickelt hat, ist es möglich, die LED-Beleuchtung mehrerer Module zu synchronisieren und somit außergewöhnliche Farb- und Licht-Effekte zu erzeugen. Diese zum Patent angemeldete Technologie bietet ein verbessertes visuelles Erlebnis von RGB-Speichern für Gaming, Overclocking-PCs und System-Builders. Die IR-Technologie wird direkt auf dem Motherboard gespeist.

Gute Unterstützung

Neben der IR-basierten Synchronisation der RBG-Kontrolltechnologie unterstützt das DDR4 RGB-Modul außerdem zahlreiche Beleuchtungsprofile, wenn es mit einem Motherboard mit kompatibler RBG-Steuerungssoftware verbunden ist. Um den HyperX Predator DDR4-RAM-RGB-Speicher auf verschiedenen Motherboards zu testen und für die jeweilige Steuerungssoftware zu qualifizieren, hat HyperX mit Motherboard-Partnern wie ASUS Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion und MSI Mystic Light Sync. zusammengearbeitet. Zusätzlich haben auch Chassis-Hersteller wie In-Win Funktionen zur Verfügung gestellt, um die RGB-Beleuchtung und -Steuerung zu unterstützen.

Trailer:

Das sagt der Entwickler:

„Als eines der führenden Unternehmen für Leistung und Overclocking von Speichern seit bereits 15 Jahren, freut es HyperX besonders, diese einzigartige RGB-Speicherinnovation auf der CES 2018 und dem weltweiten Markt präsentieren zu können“, sagt Christian Marhöfer, Regional Director DACH. „Die Synchronisation der HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher mittels IR-Technologie schafft ein neues Erlebnis der RGB-Beleuchtung am PC und ermöglicht es Gamern und Overclockern, das individuelle Gaming-Erlebnis noch weiter zu personalisieren.“

Mitglied der Chefredaktion, Ansprechpartner Leseranfragen