Das Spielemagazin für PS4, XBoxOne, 3DS, WIIU und Brettspiele

Casino – Mehr als nur stumpfes Glücksspiel

Oftmals (wenn nicht immer) wird Casinos vorgeworfen sie seien stumpf und reine Abzocke. Dass das nicht ganz stimmt zeigen wir euch jetzt:

!WICHTIG! Wir wollen euch nicht die Vorteile vom Glücksspiel zeigen, sondern euch lediglich einen Überblick verschaffen. Habt immer im Hinterkopf, dass Glücksspiel süchtig machen kann. Mehr dazu in „Warum uns Online-Glücksspiel so stark anziehen kann„.

Glücksspiele sind nur Abzocke, sind stumpf und machen keinen Spaß, so wird es oftmals gesagt. Ganz klar ist jeder darf seine eigene Meinung haben und es ist sogar besser sich eine eigene Meinung zu bilden, dennoch werde ich euch in diesem Artikel zeigen, warum Glücksspiele nicht unbedingt so schlimm sind wie ihr Ruf. Hierbei geht es ausnahmsweise nicht nur um Online-Glücksspiel, sondern um das Glücksspiel im Generellen und in gewissen Aspekten die Besonderheiten der Online-Variante.

Was ist Glücksspiel?

Glücksspiele sind dadurch gekennzeichnet, dass dabei um Geld bzw. Vermögenswerte gespielt wird und der Spielausgang allenfalls geringfügig durch das eigene Können oder die Konzentration des Spielenden beeinflusst werden kann. Das Glück – anders ausgedrückt der Zufall – entscheidet darüber, ob jemand gewinnt oder nicht. Spiele wie beispielsweise Slot-Machines und Roulette sind komplett unabhängig, aber Poker zum Beispiel kann durch Aufmerksamkeit, Strategie und gutes Bluffen zumindest etwas beeinflusst werden, auch wenn das Kartenglück auf Platz Eins ist.

Kein Phänomen des 19. Jahrhundert

Erstmal sollte gesagt sein, dass Casinos nicht erst seit gestern zur Unterhaltung der Menschen bereitstehen, es gibt da einen mehr oder weniger langen historischen Hintergrund. Offiziell war das erste Spielhaus das Ridotto, welches im Jahre 1683 eröffnet wurde, aber schon lange vorher wurden Spielkarten gedruckt. Ein genaues Datum wann es zum ersten mal Glücksspiel gab kann man  natürlich nicht festlegen, allerdings kann man sicher davon ausgehen, dass es das Spiel mit dem Glück schon seit mehr als 350 Jahren gibt. Poker soll sich beispielsweise aus dem alten persischen Spiel „As-Nas“ entwickelt haben. Wir sollten uns vor Augen führen, dass es in der Neuzeit noch kein Geld wie wir es heute kennen gab und das Spiel meist rein aus Tradition und Spaß betrieben wurde.

Die klassischen „Disziplinen“

Heutzutage gibt es enorm viel Variation wenn es ums Thema Glücksspiel geht, allerdings geht es da meistens eher um Optik und kleinere Anpassungen als wirklich „neue“ Spiele. Im Grunde dürfen sich sieben große Namen in der Riege der Glücksspiele heimisch fühlen: Poker , Blackjack, Bingo, Craps, Baccara, Roulette und Spielautomaten beziehungsweise Slot-Machines. Von diesen sieben Spielen gibt es zahlreiche Varianten und Abwandlungen wie zum Beispiel Videopoker, das Automaten-Pendant zum normalen Poker, aber im Grunde lassen sich von ihnen her alles weiteren ableiten.

Nur Glück? Nicht nur!

Kommen wir zum Hauptaspekt: dem Glück und damit auch dem Vorurteil der Abzocke. Während manche, bzw. die meisten, Spiele auf Glück basieren (wie zum Beispiel Automaten und Roulette), gibt es durchaus auch Spiele wie Poker bei denen Strategie nicht unwichtig ist. Natürlich braucht man Kartenglück um dauerhaft viel zu gewinnen, aber was einem an Glück fehlt kann man hier durch bluffen wieder wett machen, oder andersrum kann man üben zu erkennen wann der Gegner blufft und wann nicht. Da Casino-Spiele nicht immer nur auf Glück basieren und es immer kleine Kniffe gibt, gibt es auch Tutorials zu Kasinospielen. Generell hat man das Glück, da wenn man fit in Mathe ist, es zumindest möglich ist die exakte Wahrscheinlichkeit auszurechnen (Zauberwort Stochastik) und sich somit die besten Strategien vorzubereiten.

Fazit

Abschließend muss man ganz klar sagen es ist immer noch GLÜCKsspiel, also wird es auch nicht möglich sein wirklich sicher zu spielen. Allerdings sind Casino und Glücksspiel schon sehr lange Teil unserer Gesellschaft und somit keineswegs erfunden worden um Abzocke zu betreiben. Jedem steht es außerdem frei zu entscheiden ob und wie lange er Glücksspiel betreibt. Dank spielen wie Poker ist es auch möglich ohne Glück zu gewinnen, allerdings ist das mit einer guten Fähigkeit zu bluffen verbunden. Vor allem moderne Casinos sind Schuld an diesem schlechten Ruf, was haltet ihr davon?