Snakebyte PS4 Game:Pad 4S bei uns im Test

Unser Hardware Partner Snakebyte hat uns mit einem kabelgebundenen PS4 Controller ausgestattet. Wir durften das neue Snakebyte Game:Pad 4S genauer unter die Lupe nehmen. Wie es abgeschnitten hat steht in den folgenden Zeilen.

In Sachen Controller gibt es bei der Playstation 4 mittlerweile eine ziemlich große Auswahl. Dabei gibt es natürlich die bekannten Sony Dual Shock bis hin zu den Razer und Nacon Controllern. Nun hat sich aber auch Snakebyte ins Spiel gebracht und präsentiert mit dem Game:Pad 4S eine eigene Variante. Beim Auspacken stellen wir sofort fest das der Controller ein wenig kleiner als der Originale aus dem Hause Sony ist. Auch so besteht nicht wirklich viel Ähnlichkeit zum großen Original. Man merkt sofort das man einen anderen Controller in der Hand hat.

Ausgestattet mit einem 3 Meter langen Kabel bietet er eigentlich genügend Kabel um bequem von der Couch zu zocken. Wenn ihr allerdings ein größeres Wohnzimmer habt (so wie wir in unserem Test) dann empfehlen wir euch eine USB Verlängerung. Diese klappte problemlos und der Controller war sofort einsatzbereit. Leider lässt sich die PS4 Konsole mit einem Druck auf die Home-Taste nicht anschalten. Für bequeme Leute sicherlich ein Problem, für alle anderen eher eine Kleinigkeit. Das ich jetzt zu den bequemen gehöre ist jetzt allerdings nicht so wichtig.

Das Game:Pad 4S liegt gut in der Hand aber ihr müsst euch aber im Vergleich zum Dual Shock Controller schon auf kleine Änderungen einstellen. So sind die Share und Options Tasten nicht mehr neben dem Touchpad sondern darunter. Das ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Auch die Trigger Tasten sind etwas anders erreichbar und fühlen sich auch nicht so wertig an. Die anderen Tasten und die Analogsticks sind aber gut erreichbar und machen ihren Job präzise.

Wir haben das Game:Pad 4S für mehrere Tage an unserer Playstation 4 angeschlossen und Spiele wie FIFA 18 oder Horizon Zero Dawn gespielt. Es ist schon ein Unterschied zu einem Dual Shock Controller. Dafür ist der Snakebyte Controller auch viel günstiger und schon ab knapp 30 Euro bei Amazon zu haben. Was ebenfalls sehr wichtig zu wissen ist: Es gibt beim Game:pad 4S leider keinen Kopfhöreranschluss und keine integrierten Lautsprecher. Er bietet aber ein gut erreichbares Touchpad und eine Vibrationsfunktion. Außerdem wird es neben dem schwarzen auch noch eine graue und eine Camo Variante geben.

Das Game:Pad 4S erinnert in seiner Form eher an einen Xbox Controller und sollte vor dem Kauf vielleicht erstmal in die Hand genommen werden. Das ist natürlich eher schlecht möglich, aber vielleicht besteht ja bei eurem Elektro-Markt eures Vertrauens diese Möglichkeit. Wir raten euch auf jeden Fall dazu. Wenn ihr allerdings auf manche Funktionen verzichten könnt und einfach nur einen günstigen Controller für die PS4 sucht, dann könnte der Snakebyte Controller der richtige für euch sein.

 

77%

Das Snakebyte Game:Pad 4S ist günstig und ist nicht mit wirklich mit dem originalen Dual-Shock Controller zu vergleichen. Er bietet keinen Kopfhöreranschluss und keine integrierten Lautsprecher. Dafür aber gut erreichbare Tasten, ein gutes Handling sowie Vibrationsfunktion. Wer immer mit einem original PS4 Controller gespielt hat, wird sich umstellen müssen. Allerdings kann man für den Preis von knapp 30 Euro auch nicht meckern und man bekommt einen anständigen kabelgebundenen Playstation 4 Controller.

  • Design 78%
  • Handhabung 78%
  • Verarbeitung 75%
ControllerHardwarePS4snakebyteSnakebyte Game:pad 4S
Comments (0)
Add Comment