Activision Blizzard – 4 Milliarden Dollar durch In-Game-Käufe

Im Rahmen des Finanzberichtes zum 4. Quartal 2017 äußerte sich Activision Blizzard erstmals zu den Einnahmen durch Mikrotransaktionen. Den offiziellen Angaben zufolge konnte der Konzern im vergangenen Jahr sage und schreibe 4 Milliarden US-Dollar durch In-Game-Käufe einnehmen. Dazu gehören sowohl Mobile-Games wie beispielsweise Candy Crush als auch hochkarätige PC- und Konsolentitel wie Overwatch, Destiny 2 oder Call of Duty: WWII. Welcher Titel wieviel Gekd in die Kassen spülte, verriet man allerdings nicht.

Insgesamt konnte das Unternehmen im Fiskaljahr 2017 rund 7,16 Milliarden US-Dollar einnehmen.